Margot Robbie Langweiler-Haare

Für ihren nächsten Film trägt Schauspielerin Margot Robbie ihre Haare "langweilig"

Margot Robbie (23) wird in ihrem nächsten Film eine "schlaffe" Frisur tragen.

Die Leinwandschönheit ('Pan Am') ist derzeit als temperamentvolle Naomi neben Schauspieler Leonardo DiCaprio (39, 'Inception') in 'The Wolf of Wall Street' im Kino zu bewundern. Für ihre nächste Rolle in der Science-Fiction-Produktion 'Z for Zachariah' wird die Darstellerin allerdings in Sachen Style einen Gang zurückschalten müssen. Deshalb hat sie sich während der Dreharbeiten von ihrer blonden Walle-Mähne getrennt. Auf die Verwandlung angesprochen witzelte sie im Gespräch mit der australischen 'Popsugar' über den Look: "Für diese Rolle muss es eine unscheinbare braune Farbe sein. Ich halte es sehr schlaff, sehr langweilig." Mit dem Aussehen werde ihre Filmfigur aber besser dargestellt. "Ich will, dass der Charakter so jung wie möglich aussieht und ich neige dazu, ein bisschen jünger auszusehen, wenn meine Haare eine hellbraune Farbe haben. Also werden wir es im Undone-Look halten und vielleicht eine Farbspülung reinmachen, sodass es wie ein mausgrau-braun aussieht."

Kurz nachdem sie das Interview gab, konnte man Robbie schon mit ihrem neuen Styling auf ihrer 'WhoSay'-Seite bewundern. Die Schönheit grinst auf dem Bild in die Kamera und die Haare fallen ihr in leichten Wellen ins Gesicht. Auf dem Schnappschuss trägt sie eine coole Baseball-Mütze, die ihren neuen Look etwas verstecken. "Der erste Tag am Set von 'Z'! Sie ist keine Herzogin mehr", schrieb sie in Bezug auf ihre Rolle in 'The Wolf of Wall Street' unter den Schnappschuss.

Während ihre Haare eindeutig einer Verwandlung unterliegen, behält die Leinwandschöne dieselbe Beauty-Routine bei. Ihre Haut sei ihr sehr wichtig und dabei schwört die Australierin auf Produkte ihrer Heimat. "Freunde unserer Familie haben diese Gesichtspflege-Linie namens Qi Beauty und wenn ich in Gold Coast bin [Stadt an der Südostküste von Queensland in Australien], gehe ich immer zu einer 'Qi'-Gesichtsbehandlung. Es ist total anders als das, was man in Amerika hat und es macht meine Haut leuchtend und schön", lächelte sie über die Ergebnisse. Wenn es ums Make-up geht, habe die Schauspielerin auch Produkte, von denen sie nicht genug bekommen könne. "Ich benutze eine Auswahl von Allem. Am Set benutzen sie bei mir oft die 'Armani'-Foundation und ich liebe viele der 'Nars'-Produkte", erklärte sie. Ein ganz spezielles Helferlein hat es ihr dank eines technischen Kniffs aber besonders angetan. "Es gibt außerdem diese Mascara von Lancôme, die ein vibrierendes Ende hat - das ist meine absolute Obsession. Ich kann keine andere Mascara benutzen", so Margot Robbie.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken