Maniküre-Tipps: So werden kurze Nägel zum Hingucker

Zugegeben lange Fingernägel können durch auffälliges Nageldesign schneller zum Hingucker werden, als kurze Nägel. Doch die kurze Variante hat einige Vorteile: Es gibt kein lästiges Abbrechen und die Fingernägel können schnell in Form gebracht werden. Wenn Sie unsere Tipps beachten können Sie kurze Nägel zudem ebenso schön in Szene setzen wie lange Nägel

Herzogin Meghan mit perfekt manikürten Nägeln.

Tipps für kurze Nägel

Kurze Nägel liegen aufgrund der unkomplizierten Pflege und der klassischen Schönheit immer mehr im Trend und sind daher eine ideale Alternative zu langen Fingernägeln.

Kurze Nägel feilen

Zum regelmäßigen Kürzen der Nägel sollte statt einer Nagelschere oder eines Knipsers eine Nagelfeile verwendet werden. Die Feile sorgt dafür, dass die Nägel an den Enden nicht rau werden, sondern glatt abgeschlossen sind. Da Fingernägel häufig schnell wachsen, sollten kurze Nägel alle paar Tage gefeilt werden. So bleiben sie schön kurz.

Prinzessin Sofia

Zurück zur wilden Party-Frisur

Prinzessin Sofia
Auch Royals haben mal einen Bad-Hair-Day, wie uns Prinzessin Sofia beweist.
©Gala

Nagelhaut entfernen

Die Nagelhaut kann mittels eines Nagelschiebers schonend entfernt werden. Dafür zunächst die Hände in einem Handbad etwas einweichen lassen. Dann ist die Nagelhaut weicher und kann besser entfernt werden. Nach dem Handbad die Nagelhaut mit dem Nagelschieber behutsam nach hinten schieben. So wirkt das Nagelbett länger und gepflegter.

Beauty-Tipp

Weiche Fingernägel stärken

Karina Smirnoff

Glänzende Fingernägel

Mittels einer Polierfeile können die Fingernägel anschließend zum Glänzen gebracht werden. Die Polierfeile sollte allerdings nicht bei dünnen und empfindlichen Nägel angewendet werden, da die Reibung die Nägel strapazieren kann.

Eine Alternative zur Feile ist ein Politurset, das aus speziellem Puder und einem Polierkissen besteht. Dafür einfach einen Hauch von Puder auf das Kissen geben und die Nägel damit einreiben. Das verleiht den Fingernägeln einen schönen Glanz und die pflegenden Substanzen des Puders stärken gleichzeitig die Nägel.

Nagellack

Leuchtende Lacke

Bella Hadid macht den Klassiker der 90er Jahre wieder salonfähig: French Nails! Im Urlaub in Griechenland präsentiert die 22-Jährige ihre frisch manikürten Fingernägel, die sich durch eine weiße Nagelspitze und ein glanzvolles Nagelfinish auszeichnen. Mit schwungvollen Verzierungen verschönert Bella ihre Nägel zusätzlich und gibt ihnen somit das gewisse Etwas.
Auf Instagram präsentiert Kylie Jenner ihren 129 Millionen Follower ihre frisch manikürten XL-Fingernägel. Vier Nägel sind mit Folien in Bargeld-Design verziert, die übrigen in einem hellen Rosaton lackiert. Wie in vielen anderen Bereichen ihres Leben gilt hier wohl auch die Devise: Nicht  kleckern, sondern klotzen! 
Gigi Hadids Nägel von der Firma Kiss Nails, welche sie für die Met Gala 2016 trug, sollen rund 1.700 Euro gekostet haben! Unter jedem der verchromten Fake-Nails verstecken sich drei Kristallsteinchen.
Was für Krallen! Gwen Stefani trägt ihre langen Nägel passend zum schwarz-weißen Look im French-Manicure Look.

92

Nägel lackieren

Wer es schlicht mag, kann die glänzende Wirkung der Politur mit farblosem Nagellack unterstreichen.

Cool! Herzogin Meghan lackierte ihre Fingernägel in der Farbe ihrer Mulberry-Tasche: Nude.

Doch auch Fans farbig lackierter Fingernägel können sich bei kurzen Nägeln austoben. Helle Farbnuancen wirken bei kurzen Fingernägeln besonders schön. Am besten eignet sich ein pastellfarbener Nagellack.

Eine kräftige Farbe kann kurze Nägel ebenfalls zum Hingucker machen. Dafür sollte der Lack jedoch nicht ganz bis zum seitlichen Rand des Nagels aufgetragen werden. So wirken die Nägel insgesamt schmaler und eleganter.

Tabu ist einzig und allein ein filigranes Nageldesign. Es kommt auf kurzen Nägeln nicht zur Geltung. Also lieber auf eine einfarbige Gestaltung der Fingernägel setzen.


Themen

Erfahren Sie mehr: