Seit GNTM hat sich alles verändert: Mandy Bork über Beauty und Tipps von Heidi

Bei GNTM belegte sie damals den zweiten Platz, heute ist sie eine der schönsten Influencerinnen Deutschlands. Mandy Bork verriet uns im Interview, wie sie ihre Haut pflegt, was sich seit der Show alles verändert hat und was sie von Heidi Klum lernen konnte

Mandy Bork

GALA: Besonders im Winter kämpfen ja viele mit trockener Haut. Hast du einen guten Pflegetipp, der dich gut durch die kalte Jahreszeit bringt?
Mandy: Auch meine Haut hat im Winter sehr mit der kalten Luft draußen und der trockenen Heizungsluft drinnen zu kämpfen. Momentan habe ich eine sehr gute Routine, die meine Haut trotzdem strahlen lässt. Jeden Morgen, wenn ich mit meinem Hund gehe, lasse ich ein Gesichtsöl für ca. 1-2 Stunden einwirken. Danach benutze ich eine Feuchtigkeitscreme mit Vitamin E. Zusätzlich benutze ich im Winter ca. zwei Mal die Woche Gesichtsmasken. Ich liebe z.b Kokosnussöl aus dem Bioladen. Das lasse ich über Nacht einwirken. Das ist wirklich das Beste gegen trockene Haut!

Ihren Glow hat Mandy Bork - vor allem wenn sie unterwegs ist - dem "Eau de Beauté" von Caudalie zu verdanken. Das Spray bringt die Haut zum Strahlen und passt in so gut wie jede Handtasche. Übrigens: Auf das Zauberelixier sind auch schon viele Make-up-Artists aufmerksam geworden. Sie sprühen es ihren Models kurz vor einer Fashionshow auf.

Du bist viel unterwegs. Gibt es ein Beauty-Produkt, das du immer mit auf Reisen nimmst?
Ohja, das habe ich. Immer dabei sein muss das "Eau de Beauté" von Caudalie - mein  absolutes Beauty-Must-Have für jede Jahreszeit. Gerade im Flieger kann ich ohne dieses Produkt nicht leben. Es erfrischt meine Haut und ist dabei viel besser als herkömmliches Thermalwasser. Ich habe bestimmt schon zehn Flaschen davon verbraucht in den letzten Jahren.

Michelle Hunziker

Sie überrascht mit einem neuen Look

Michelle Hunziker
Michelle Hunziker wagt eine Typveränderung und nimmt ihre Fans auf Instagram mit. Für welchen Look sich die Moderatorin entschieden hat, sehen Sie im Video.
©Gala

Wie ganz normale Mädels

Wenn du dich mit Freundinnen wie Ann-Kathrin Götze triffst, guckst du dir dann auch ein paar Tricks ab? Gebt ihr euch gegenseitig Tipps und führt "Girly-Talks"? 
Wir sind ganz normale Freundinnen und sprechen natürlich auch über Beautyprodukte und geben uns gegenseitig den ein oder anderen Tipp. Ich habe zum Beispiel mein Lieblingsshampoo durch Ann-Kathrin entdeckt. 

Deine Teilnahme bei GNTM ist bald 10 Jahre her. Was hat sich seither verändert?
Eigentlich alles. Ich war damals 17 und habe gerade erst mit dem Modeln angefangen, war nie außerhalb von Europa unterwegs und jetzt hab ich schon einiges von der Welt gesehen. Ich bin sehr glücklich wie alles verlaufen ist, und dass ich tagtäglich einen Job ausübe, der mich glücklich macht und durch den ich so viele kreative Leute kennenlerne. Aber auch mein Privatleben ist mir unglaublich wichtig. Ich denke beides muss immer in der Waage sein, damit man wirklich zufrieden und glücklich mit seinem Leben ist. Erfolg ist eben auch nicht alles.

Mandy Bork hat damals nicht nur von Heidi Klum gelernt, sondern liebt es auch heute noch, sich mit anderen auszutauschen und immer wieder Neues zu entdecken. Mit Ann-Kathrin Götze führt sie deswegen gerne einmal Beauty-Talks unter Freundinnen.

Auch in Hinblick auf deine Beauty-Routine: Was macht die heutige Mandy anders als die alte?
Eigentlich mache ich alles anders. Damals hatte ich wirklich nicht viel Ahnung davon, wie man sich schminkt, geschweige denn, wie man sich die Haare stylt. Jetzt weiß ich, was mir steht und ich mache mein Make-up am liebsten selber, auch für große Events. Hautpflege ist mir jetzt auch viel wichtiger als damals - da bin ich meistens sogar geschminkt ins Bett gegangen - der Horror für die Haut! Das könnte ich heute gar nicht mehr. Aber Beauty kommt natürlich auch von innen. Ich ernähre mich viel bewusster und gesünder und achte darauf, viel zu trinken.

Bei Heidi Klum in "Lehre"

Konnte man sich da damals eigentlich auch was von Heidi abgucken und lernen?
Heidi ist eine tolle Frau. Ich finde es bemerkenswert was sie sich aufgebaut hat und ich habe damals viel von ihr gelernt. Das wichtigste war: sich immer treu zu bleiben, aber auch professionell zu sein. Und pünktlich. Ich habe tatsächlich noch nie einen Flug oder Zug verpasst.

Nach "Germany's next Topmodel"-Teilnahme

Welchen Weg gingen Heidis Mädels?

Gisele Oppermann  Lange war es still um sie – jetzt ist die "Heulsuse" von damals zurück! Bei "Germany's Next Topmodel" hat Gisele Oppermann die Drama-Queen raushängen lassen und die eine oder andere Träne verdrückt. Ob sie immer noch so nah am Wasser gebaut ist? 
Gisele Oppermann war lange von der Bildfläche verschwunden, doch jeder wird sich an ihre legendären Tränenausbrüche im TV erinnern. 2010 ereilt sie dann ein wirklich schwerer Schicksalsschlag: Sie hat einen Autounfall, liegt lange Zeit im Krankenhaus. Seit 2014 ist sie wieder glücklich und Mutter einer kleinen Tochter.
Obwohl Miriam Höller während ihrer Teilnahme an der fünften Staffel von "Germany's next Topmodel" nicht wirklich ins Auge gestochen ist, war sie seitdem viel im deutschen Fernsehen zu sehen: Die sportliche Blondine war unter anderem beim TV total Turmspringen und bei Global Gladiators zu sehen. Als Stuntfrau ist sie für Formate, wie die ProSieben Winter Games die perfekte Besetzung. 
Namaste! Wanda Badwal belegte in der dritten Staffel von "Germany's next Topmodel" den vierten Platz. Zehn Jahre später hat sich einiges verändert; Wanda arbeitet als Yoga-Lehrerin und Fotografin, absolvierte verschiedene Workshops auf Bali und in Deutschland. Auf ihrem Instagram-Account inspiriert sie mittlerweile fast 18.000 Menschen mit ihrem Lifestyle. 

58

Themen

Erfahren Sie mehr: