Make-up: Schöner Schimmer

Gwyneth Paltrow und Kate Bosworth kennen bereits die richtigen Tricks für eine strahlende Haut: Mit Bronzer, frischen Rougefarben und Highlighter gelingt es uns auch

Sonnenkuss: Jetzt beginnt die Bronze-Zeit


Farbe Bronze-Puder verwandelt selbst fahle Winterhaut in einen frischen Sommerteint. Aber Achtung: Jetzt bloß nicht übertreiben! Schließlich ist die Haut (noch) nicht vorgebräunt und sieht schnell angemalt aus.

Technik An den Stellen, die von der Sonne am meisten abbekommen, wird auch der Puder aufgetragen: Haaransatz, Wangen, Nasenrücken. Mit dem Sonnenpuder kann man gleichzeitig das Gesicht modellieren: Entlang der Nasenflügel aufgepinselt, schmälert er breite Nasen. 

Bronzing-Puder

 Wird er unterhalb des Kiefers zum Hals hin verblendet, kann er ein Doppelkinn kaschieren. Und führt man den Pinsel unterhalb der Wangenknochen entlang und verblendet die Farbe anschließend nach außen, bekommt ein rundes Gesicht stärkere Konturen. Die Tricks funktionieren besonders gut mit matten Tönen.

"Beverly Hills, 90210"-Star Jennie Garth

Hier war doch der Beauty-Doc am Werk ...

Jennie Garth
Jenny Garth wurde mit "Beverly Hills, 90210" zum Serienstar. Doch mehr als 20 Jahre später stellen wir fest: Das Gesicht der Schauspielerin hat sich ganz schön verändert.
©Gala


Tools Bronzer lässt sich am besten mit einem weichen Rougepinsel aus feinem Kunsthaar aufnehmen. Damit kann man den Puder perfekt dosieren.

1. Schützt mit LSF 20 und hält extra lange: "Terre Saharienne Collector" im Farbton "Sunkissed", von YSL, ca. 44 Euro, limitiert
2. Bringt den Puder auf den Teint: Pinsel aus Ziegenhaar, von Estée Lauder, ca. 55 Euro
3. Three-in-one: Mit dem Puder "Glam Bronze Trio" lässt sich die Tonlage individuell bestimmen. Von L'Oréal Paris, ca. 14 Euro
4. Sunshine to go: Das schimmernde Hellbraun schmeichelt auch einem blassen Teint. "Marrakesh Sunset Bronzing Glow Powder" von Artdeco, ca. 17 Euro

Rouge

Frische-Kick

Rosa- und Apricot-Nuancen beflügeln Frühlingsgefühle

Farbe Verliebt? Nein, bloß den passenden Rouge-Partner gefunden! So trifft man den Richtigen: Zartes, blaustichiges Rosa passt zu hellen, softes Apricot schmeichelt mittleren Hauttönen. Dunkelhäutige greifen am besten zu rötlichen Schattierungen oder intensiven Beeren-Nuancen.

Textur Puder, Cremerouge oder flüssige Textur? Das ist eine Frage der Vorlieben und des gewünschten Effekts. Besonders natürlich sieht es mit cremigen und flüssigen Blushes aus, die einfach mit den Fingern aufgetragen werden. Der Frische-Kick lässt sich mit einer speziellen Auftragetechnik am vorderen Wangenbereich schminken. Bitte einmal lächeln und dann vom höchsten Punkt der Apfelbäckchen aus in kreisenden Bewegungen auftragen.

Korrekturen Zu viel Farbe abbekommen? Macht nichts! Profis korrigieren eine Überdosierung so: Sie bewegen ein Make-up- oder Puder-Schwämmchen (natürlich ohne Farbe) auf den betroffenen Stellen sanft hin und her, um die Pigmente zu reduzieren.

1. Rosa, Pfirsich, Aubergine: "Blush Horizon de Chanel" vereint alle Trendtöne. Von Chanel, ca. 55 Euro, limitiert
2. Feiner Film: Das Rouge fühlt sich wie eine Tagescreme an, verleiht aber Farbe. "Cremeblend Blush" im Ton "Florida", von Mac, ca. 23 Euro
3. Sieht zwar knallig aus – aber aufgetragen wirkt die Farbe des Rouge-Fluids dezent. "Terracotta Blush" in "Sunny Pink", von Guerlain, ca. 38 Euro

Highlighter

Classy Shimmer

Schein muss sein: So wird das Gesicht subtil zum Strahlen gebracht

Farbe Schimmernde Gold-, Pfirsich- und Sandtöne sind ideal für alle, die wenig Farbe im Gesicht haben, aber trotzdem nicht auf Frische verzichten möchten.

Finetunning länger und verrutscht nicht so schnell. Entlang der Wangenknochen, in den Augenwinkeln, über dem Lippenherz und auf dem Nasenrücken jeweils einen Tupfer Farbe setzen, das genügt. Den Highlighter mit dem Pinsel oder den Fingern so lange verstreichen, bis keine Übergänge mehr sichtbar sind.

Finish Glänzende Cremes und Puder funktionieren nicht nur solo, sondern auch in Kombination mit Blushes und Bronzern. Dafür einfach den Highlighter über dem Rouge auftragen.

1. Detailgenau: Der schimmernde Puder wird mit einem feinen Applikator aufgetragen. "Artificial Light Luminizing Powder" von Smashbox, ca. 19 Euro
2. Creme-Highlighter in romantischer Blüten-Box. "Pretty Paris Liberty Chic" von Bourjois, ca. 8 Euro (über www.asos.de)
3. Hellhäutige wählen Rosétöne als Glanzpunkte, wer schon gebräunt ist, setzt auf Gold. "Sun Beam" und "High Beam" von Benefit, je ca. 25 Euro

Themen

Erfahren Sie mehr: