VG-Wort Pixel

Make-up Gel-Augen

Der Wet-Look fürs Auge
Der Wet-Look fürs Auge
© Markus Lambert
Hier kommt der aufregendste Make-up-Trend der Saison: Gel-Lidschatten mit Knalleffekt! Lackglänzende, intensive Farben bringen unsere Augenpartie zum Leuchten

Strahlendes Grün oder Glamour-Beige?

Mitverantwortlich für die Intensität der Gel-Texturen ist auch die Gesichtsfarbe. Auf hellen Teints kommen die Lidschatten besser zur Geltung und leuchten intensiver, weil der Kontrast stärker ist. "Wer einen dunkleren Teint hat, bei dem wirkt der Look nicht so grell, sondern etwas gedämpfter", sagt Experte Michael Latus. Grundregel bei allen Gel-Augen: Der Rest bleibt clean! Soll heißen: möglichst hell schimmernde Mondscheinhaut, schwarzer Mascara, höchstens etwas Highlighter im inneren Augenwinkel. Rouge müssen Sie bei diesem Look in die unterste Schublade verbannen!

Übrigens: Das gelackte Auge bleibt uns in der nächsten Saison erhalten. Dann in tollen, warmen Erdtönen in High-Shine-Optik!

Tipp: Bei Gel-Augen auf Wet-Look im Haar verzichten! Sonst wird es zu viel!

1. Wet & Dry-Lidschatten-Palette "Pure Chromatics – Nr. 1" von Yves Saint Laurent, ca. 50 Euro; 2. Glanz-Lippenstift "Lip Color Shine – Chastity" von Tom Ford, ca. 45 Euro, nur im KaDeWe; 3. Für alle, die Schimmer auf den Augen wollen: Nass- Lidschatten "Eyes to Kill Silk Eyeshadow – Nr. 1" von Giorgio Armani, ca. 31 Euro; 4. Transparenter Lipgloss als Lidschatten- und Brauen-Top-Coat. Von Mac, ca. 15 Euro; 5. Definiert die Augenbrauen: "Eyebrow Gel – Crystal" von Artdeco, ca. 11 Euro, limitiert
1. Wet & Dry-Lidschatten-Palette "Pure Chromatics – Nr. 1" von Yves Saint Laurent, ca. 50 Euro; 2. Glanz-Lippenstift "Lip Color Shine – Chastity" von Tom Ford, ca. 45 Euro, nur im KaDeWe; 3. Für alle, die Schimmer auf den Augen wollen: Nass- Lidschatten "Eyes to Kill Silk Eyeshadow – Nr. 1" von Giorgio Armani, ca. 31 Euro; 4. Transparenter Lipgloss als Lidschatten- und Brauen-Top-Coat. Von Mac, ca. 15 Euro; 5. Definiert die Augenbrauen: "Eyebrow Gel – Crystal" von Artdeco, ca. 11 Euro, limitiert
© PR
Britta Kröpke

Mehr zum Thema


Gala entdecken