Make-up: Fast wie Nackt

Federleicht und höchst effektiv sind die neuen Foundations für den No-Make-up-Look. So wird der Teint unwiderstehlich

Ein Hauch von nichts umgibt die Haut, verleiht ihr einen seidigen Glanz, diesen unwiderstehlichen Sex-Appeal ... Nein, die Rede ist nicht von Negligés. Es geht um Foundations, die so leicht sind, dass wir (und er!) sie kaum auf unserem Teint spüren, geschweige denn sehen.

1. Pflegende Fasern in der "Giorgio Armani Designer Cream" lassen die Gesichtszüge fester wirken. 30 ml, ca. 77 Euro; 2. Vereint BB-Cream, Puder und Foundation in einem einzigen Produkt: "Miracle Cushion" von Lancôme, 14 g, ca. 43 Euro; 3. Der Stab-Applikator ermöglicht ein genaues Dosieren. "Dream Wonder Nude Make-up" von Maybelline New York, 20 ml, ca. 10 Euro

Eine Umfrage des Beauty-Labels St. Ives ergab, dass 75 Prozent der Männer ihre Frau auch im Gesicht am liebsten nackt mögen. Knapp 50 Prozent versichern sogar: "Zu viel Make-up törnt mich ab!" Grundsätzlich ist das eine schöne ungeschminkte Wahrheit. Wären da nicht die Ergebnisse einer weiteren Umfrage (von Demak'Up). Da sagt jede dritte Frau von sich, dass sie mit dem Verzicht auf Make-up auch einen Teil ihres Selbstvertrauens einbüße. Und mangelnde Selbstsicherheit sorgt sicher nicht für ungehemmte Stunden zu zweit.

Die gute Nachricht: Es gibt den goldenen Mittelweg – Foundations, welche die perfekte Illusion von Nacktheit schaffen. Sie tragen klingende Namen wie Nude Air, Teint Haute Tenue und sind inspiriert von den zarten Stoffen der Haute Couture. Was ihnen darüber hinaus Leichtigkeit gibt? Innovative Technologien. Lichtundurchlässige, dicke, klebrige Texturen haben keine Chance mehr.

Unter den Innovationen findet sich zum Beispiel die "Oxygen Activ"-Technologie von Dior. Die Kombination aus Vitaminen und Mineralien sowie mit Sauerstoff versetzten Ölen macht das Fluid extrem fein. Clarins setzt auf den Einsatz von Bio-Quinoa, um den Teint über Stunden geschmeidig zu halten. Und die "Micro-fil"-Technologie von Giorgio Armani ahmt den Effekt feiner Seidenfasern nach, füllt Fältchen auf und festigt Konturen. Flüssige Neuheiten im Foundation-Regal decken kleine Rötungen ab, lassen die Haut aber dennoch durchscheinen. So wirkt sie frisch und sexy zugleich.

Ungeschminkt

Stars ohne Make-up

Kaum zu glauben, dass Salma Hayek 52 Jahre alt ist, ungeschminkt sieht sie glatt 20 Jahre jünger aus. Nur ein Detail könnte ihr Alter verraten, aber darauf ist sie sogar stolz: ihre vereinzelten, weißen Haare!
Jennifer Lopez zeigt sich auf der Bühne gerne in sexy Outfits und mit aufwendigem Make-up. In ihrer Freizeit sieht das jedoch ganz anders aus: Mit dem Hashtag #lovemeasIam (zu deutsch: liebe mich wie ich bin) plädiert sie für mehr Natürlichkeit auf Instagram. 
Supermodel Tyra Banks sieht auf diesem Selfie nach eigenem Kommentar nicht nur aus wie ihr Sohn, sondern ganz ohne Make-up auch 20 Jahre jünger. Die 45 Jahre nimmt ihr mit diesem natürlichen Look sicher niemand ab.
Während es in Deutschland frostig kalt ist, genießt Sängerin Lena Meyer-Landrut aktuell eine sonnige Zeit in Doha. Auf Instagram teilt sie einige Schnappschüsse aus ihrem Urlaub und zeigt sich dabei stets super natürlich. Ungeschminkt und mit ungestylten Haaren schießt sie dieses Selfie. Dazu schreibt sie "Curly fries" - ihre Haare scheinen in diesem Zustand Ähnlichkeit mit den geringelten Pommes zu haben.

274

Zusätzlich erhöht wird der verführerische Nude-Effekt durch die richtige Dosierung. Erst sie macht das Ergebnis authentisch. Wichtig : die richtigen Tools. Pipetten und Stäbchen ersetzen schlecht kontrollierbare Pumpspender und sorgen für die tropfengenaue Abgabe. Noch einen Schritt weiter geht ein Trend aus Asien: Kissenfoundations mit integriertem Schwämmchen geben durch Drücken die gewünschte Menge ab und wirken als Mix aus BB-Cream und Foundation noch mal verstärkt pflegend und korrigierend.

1. Mit Sauerstoff angereichertes Öl für einen strahlenden Teint: "Diorskin Nude Air Foundation" von Dior, 30 ml, ca. 51 Euro; 2. Perlen-Pigmente verschönern den Teint auch unterwegs: "Prep + Prime BB Compact SPF 30" von Mac, ca. 32 Euro; 3. Wenn es schnell gehen muss: "Beyond Perfecting Foundation + Concealer" von Clinique, 30 ml, ca. 32 Euro; 4. Quinoa-Samen-Extrakt versorgt die Haut mit Feuchtigkeit: "Teint Haute Tenue" von Clarins, 30 ml, ca. 36 Euro

Zu guter Letzt der Schnell-Check – unsere Top-3-Tipps, mit denen Sie das Beste aus den neuen Nude-Foundations herausholen:

1. Abstand halten! Je näher Sie den Spiegel beim Auftragen vor Ihr Gesicht halten, desto mehr springen Ihnen Unregelmäßigkeiten ins Auge. Eine Armlänge ist in Ordnung. Denn im Großen und Ganzen sieht die kleine Rötung am Kinn dann gar nicht mehr so schlimm aus.

2. Individuell entscheiden! Bei besonders flüssigen Texturen eignet sich als Tool ein Bufferpinsel besser als ein aufsaugendes Schwämmchen.

3. Exakt dosieren! Auch für besonders leichte Foundations gilt die Faustregel: Stellen Sie sich den Mittelteil einer Espresso-Untertasse vor – die Menge, die dort hineinpasst, sollte das Maximum sein.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche