Make-up - Strobing: Leuchtkraft für den Teint

Wo kommt denn so viel Leuchtkraft her? Der neue Make-up-Trend Strobing lässt die Haut strahlen und verfeinert sogar die Gesichtszüge

1. "Illuminating Protective Primer SPF 12" von Tom Ford, 30 ml, ca. 64 Euro; 2. "Double Wear Brush-On-Glow BB Highlighter" von Estée Lauder, 2,2 ml, ca. 32 Euro; 3. "Born To Glow Liquid Illuminator – Sunbeam" von NYX, 18 ml, ca. 9 Euro

Was sie über Strobing wissen müssen

Das steckt dahinter: "Strobe Light" steht im Englischen für Stroboskop. Genau diesen Blitzlicht-Effekt, den man aus Clubs kennt, greift der Beauty-Trend auf. "Es geht darum, gezielt Lichtpunkte zu setzen", erklärt Markus Zilling, Senior Make-up Artist von Mac. "Diese Punkte sorgen dafür, dass die Haut superfrisch aussieht, und sie stellen die Gesichtszüge schön plastisch heraus." Anders als beim "Contouring" sollen die Gesichtszüge natürlich und weich wirken. Zilling: "Deshalb wird hier nicht mit verschiedenen Make-up-Tönen gearbeitet, sondern ausschließlich mit Highlighter."

Und so geht's: Praller, frischer, jünger erscheint der Teint, wenn Highlighter auf der Stirnmitte oder den Dreiecken zwischen Auge, Nase und Wangen aufgetragen wird. Feine Linien werden z. B. entlang des Nasenrückens (macht schmaler) oder des Lippenbogens (macht voller) gesetzt. Platziert man den Highlighter unterhalb des Brauenbogens, hat er sogar einen optischen Mini-Lifting-Effekt. Bei schmalen Gesichtern Lichtpunkte auf die Schläfen setzen, bei breiteren auf die Wangenknochen, das verschmälert. Der Highlighter selbst muss immer minimal heller als der eigene Hautton sein. Wichtig: Nur ganz kleine Mengen verwenden und diese gut verblenden. Dann heißt es: Licht an!

"Beverly Hills, 90210"-Star Jennie Garth

Hier war doch der Beauty-Doc am Werk ...

Jennie Garth
Jenny Garth wurde mit "Beverly Hills, 90210" zum Serienstar. Doch mehr als 20 Jahre später stellen wir fest: Das Gesicht der Schauspielerin hat sich ganz schön verändert.
©Gala

1. "Strobe Cream Hydratant Lumineux" von Mac, 50 ml, ca. 35 Euro; 2. "High Beam" von Benefit, 13 ml, ca. 27 Euro; 3. "Touche Éclat Blur Primer" von Yves Saint Laurent, 30 ml, ca. 43 Euro; 4. "Glam Vintage Shimmer Cream – Moonlight", von Artdeco, ca. 10 Euro

Themen

Erfahren Sie mehr: