Lupita Nyong'o: Mut zum Make-Up

Lupita Nyong'o hat sich in der Schulzeit gegen Regeln aufgelehnt um zu erreichen, dass sie und ihre Mitschülerinnen sich schminken dürfen. Heute ist sie ein gefeierter Hollywood-Star, der viel Wert auf natürliche Inhaltsstoffe legt

Wenn Lupita Nyong'o zu besonderen Anlässen geht, um - wie so oft in den vergangenen Wochen - Preise für ihre Rolle in "12 Years a Slave" entgegen zu nehmen, trägt sie schicke Kleider und ein perfekt abgestimmtes Make-Up. Doch es gab Zeiten, in denen die Schauspielerin dafür kämpfen musste, sich schminken zu dürfen. Als Mädchen gehörte sie auf der Jungenschule, die sie besuchte, zu einer Minderheit und musste "archaischen Regeln" folgen, wie sie in einem Interview mit "Glamour" erzählte.

Fashion-Looks

Der Style von Lupita Nyong'o

Auf dem roten Teppich des Filmfestivals in Toronto leuchtet Lupita Nyong'o in einem atemberaubenden blau-gelben Kleid vom Label "House of Herrera". Der Schmuck, den sie dazu trägt - zwei Saphir- und Diamantringe sowie Diamantohrringe von "Tiffany's" - soll umgerechnet etwa eine halbe Million Euro wert sein. Blickfang ist dennoch das aufwendig gebundene Kopftuch der Schauspielerin.
Auch als sie die US Open 2016 besucht, trägt sie eine traditionell afrikanische Kopfbedeckung, passend zum Top und der schwarzen schlichten Hose.
Lupita Nyong'o überzeugt auf fast allen Events in extravagant bunten Kleidern von ihrem Style. Doch auch im kleinen Schwarzen von Fitriani sieht die Oscar-Gewinnerin einfach bezaubernd aus.
In einem strahlend blauen Kleid von Fausto Puglisi ist Lupita Nyong'o ein besonderer Hingucker auf dem Maui Film Festival 2014. Ihre goldfarbenen Plateau-Espadrilles und sogar ihr Nagellack passen dabei perfekt zu der Palmen-Verzierung des Mini-Kleides.

50

"Mädchen durften zum Beispiel kein Make-Up tragen", so die Schauspielerin. Doch Lupita ließ sich nicht unterkriegen und erhob sich gegen die Prinzipien: "Ich fand es so unverschämt, dass eine Jungenschule Mädchen vorschreiben konnte, kein Make-Up zu tragen. Also habe ich mich eingesetzt. Ich habe eine Petition initiiert und alles mögliche getan." Lupita findet es nach eigener Aussage wichtig, dass auch Mädchen selbst über ihr Äußeres entscheiden dürfen, weil dies das Selbstvertrauen steigern könne. Auch für sie selbst sei es nicht immer leicht gewesen, sich in ihrer Haut wohl zu fühlen, wie sie in dem Gespräch gestand. Als Jugendliche litt die Schauspielerin unter einer Hautkrankheit, die sie durch Heilkräuter bekämpfte.

Auch wenn Lupita Nyong'o sich heutzutage nicht mehr wehren muss und sich gerne schminkt, legt sie Wert auf Natürlichkeit: "Ich meinerseits möchte niemals auf Make-Up angewiesen sein, um mich schön zu fühlen", verriet sie "Glamour". Manchmal denkt die Schauspielerin auch einfach praktisch - ihr Haar trägt sie seit ihrem 19. Lebensjahr so kurz, weil sie nicht Stunden lang beim Friseur verbringen will, wie sie im Interview mit "Arise Entertainment 360" erzählte.

Lupita Nyong'o gehört zu den Schauspiel-Newcomern des Jahres. Die Sklavin "Patsey" im Drama "12 Years a Slave" ist ihre erste Rolle in einem Kinofilm, für die sie am 2. März in Los Angeles einen Oscar als "Beste Nebendarstellerin" absahnen könnte. Und eines steht schon jetzt fest: Ihr Beauty-Look wird wieder einmal umwerfend sein.

Themen

Erfahren Sie mehr: