Lupita Nyong’o Hilfe, ich bin nackt!

Lupita Nyong'o
© CoverMedia
Oscarpreisträgerin Lupita Nyong'o rasierte sich nicht leichtfertig den Schädel

Lupita Nyong"o, 31, fühlte sich befreit und nackt zugleich, nachdem sie sich ihre langen Haare abrasiert hatte.

Wir kennen die schöne Schauspielerin, die für ihre Darbietung in "12 Years a Slave" mit dem Oscar ausgezeichnet wurde, nur mit raspelkurzen Haaren, da sie diesen Look schon seit Jahren trägt. Im Interview mit dem "Redbook"-Magazin erinnerte sie sich nun an den Tag, an dem sie sich ihre Mähne abrasierte. Damals war sie zwar erst 19, doch mit jugendlichem Leichtsinn hatte die Aktion nichts zu tun: "Das geschah nicht aus einer Laune heraus - ich habe tagelang darüber nachgedacht … Als ich es dann getan hatte, fühlte ich mich befreit und gleichzeitig sehr nackt! Den Wind auf meiner Kopfhaut zu fühlen, war unglaublich."

Aus heutiger Sicht wäre es kompletter Irrsinn, diesen Radikal-Schnitt zu bereuen: Lupita Nyong"o ist immerhin berühmt für ihre kurzen Haare. Der Look macht zudem vieles einfacher: "Als Teenager kostete mich meine Frisur viel Stress", erinnerte sich die Künstlerin nachdenklich. "Wenn ich nicht zufrieden mit meiner Frisur war, verbrachte ich die Schulpausen auf der Toilette, weil ich mich schämte."

Diese Zeiten sind nun zum Glück vorbei und die gebürtige Mexikanerin kann sich voll und ganz auf ihre Schauspielkarriere konzentrieren - was sie mit großen Erfolg tut: Ende kommenden Jahres wird Lupita Nyong"o in dem heiß erwarteten siebten Teil der "Star Wars'-Saga zu sehen sein.

CoverMedia


Mehr zum Thema


Gala entdecken