VG-Wort Pixel

Look-o-Mat Meryl Streep: Früher und heute

Meryl Streep gilt als Schauspiel-Legende und mit 19 Oscar-Nominierungen hat sie selbst Katherine Hepburn überholt. Auch privat hat sie das große Los gezogen

19 Oscar-Nominierungen, drei Oscar-Auszeichnungen und acht Golden-Globe-Auszeichnungen: Meryl Streep hält den Rekord als meistnominierteste Schauspielerin aller Zeiten. Verdient, denn mit ihren Darstellungen von Powerfrauen wie unter anderem Margaret Thatcher in "Die eiserne Lady", Emmeline Pankhurst in "Suffragette" oder die fiktive Chefredakteurin Miranda Priestly in "Der Teufel trägt Prada" brillierte die 67-Jährige Schauspielerin. Für ihrer schauspielerischen Leistungen wird Meryl Streep immer wieder von Kritikern, Kollegen und Fans in höchsten Tönen gelobt.

Meryl Streeps außergewöhnlichen schauspielerischen Leistungen

Die preisgekrönte Schauspielerin schloss ihr Drama-Studium an der Universität Yale ab und stieg kurz darauf in die aktive Schauspielerei ein. Für ihre zweite Rolle gewann sie Emmy als beste Hauptdarstellerin, für ihre dritte Rolle wurde sie bereits für den Oscar nominiert. Ein Jahr später gewann sie einen, für ihre tragende Nebenrolle in dem Scheidungsdrama "Kramer gegen Kramer". Heute zählt sie zu den am besten verdienenden Schauspielerinnen Hollywoods. Ihre Gage für ihre Darstellung von der ehemaligen britischen Premierministerin Margaret Thatcher spendete sie an das America's National Women's History Museum.

Glück in der Liebe

Sie gilt als bodenständig: seit 1978 ist die Schauspielerin mit dem Bildhauer Don Gummer verheiratet. Aus der Ehe stammen vier Kinder, von denen zwei in die Fußstapfen ihrer Mutter getreten sind und ebenfalls Schauspieler geworden sind. Was viele nicht wussten: vor ihrer Ehe war Meryl mit dem Schauspieler John Cazale liiert, der an Lungenkrebs erkrankte. Sie pflegte ihn bis zu seinem Tod.

cru Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken