VG-Wort Pixel

Look-o-Mat Königin Máxima: Früher und heute

Königin Máxima hat seit ihrer Hochzeit mit dem jetzigen König Willem-Alexander der Niederlande das Herz des niederländischen Volkes gewonnen - trotz anfänglichem Chaos um ihre Herkunft

Heute ist Königin Máxima, Frau des Königs der Niederlanden, Willem-Alexander, ein fester und beliebter Bestandteil des niederländischen Königshaus. Sie ist Mutter von drei Töchtern, die älteste Catharina-Amalia ist auf Platz eins der niederländischen Thronfolge. Der Weg dahin aber war schwerer als gedacht.

Königin Máximas steiniger Weg ins Königshaus

Die gebürtige Argentinierin ist Tochter von Jorge Zorreguieta, der als Minister Teil einer stark umstrittenen Militärregierung war. Erst als Zorreguieta dazu bewegt wurde, die Terrorherrschaft zu verurteilen, wurde der Verlobung von Máxima und dem damaligen Thronfolger Willem-Alexander stattgegeben. Der heute 49-Jährige wollte seine Máxima aber auch ohne die Zustimmung des Parlaments heiraten und hätte damit seine Thronfolge verloren. Der Hochzeit im Jahre 2002 blieb der Vater fern. Dieser Trubel gilt heute im niederländischen Volk als vergessen. Und auch in Deutschland ist die schöne Königsgattin sehr beliebt: In einer Umfrage wählten die deutschen Frauen Máxima als zweitbeliebteste Prinzessin, ein Platz hinter der schwedischen Kronprinzessin Victoria.

"Königin der Herzen"

Bevor Máxima ihren Prinzen heiratete, hatte die 45-Jährige Wirtschaftswissenschaften studiert und bei verschiedenen Banken gearbeitet. Bei einer privaten Party in Sevilla lernte sie dann ihren Traummann kennen. 2013 trat Willem-Alexanders Mutter Königin Beatrix zurück, womit Willem-Alexander regierender König der Niederlande wurde - und Máxima von der "Prinzessin der Herzen" zur "Königin der Herzen" wurde.

Gala

Look-o-Mat: Die Starverwandlungen per Video im Überblick


Mehr zum Thema


Gala entdecken