VG-Wort Pixel

König Willem-Alexander Damals und heute

König Willem-Alexanders Leben: Eine wilde Jugend, Engagement für die Umwelt und eine entzückende Familie - ein volksnaher König.
Mehr
Kaum zu glauben: König Willem-Alexander war früher ein Party-Held. Heute ist er verheiratet, regiert die Niederlande und setzt sich für den Umweltschutz ein 

König Willem-Alexander: Wilde Jugend

Kronprinz Willem-Alexander kam am 27. April 1967 in Utrecht zur Welt. Sein vollständiger Vorname lautet: Willem-Alexander Claus George Ferdinand. Von dem niederländischen Volk beobachtet, durchlebte er eine ziemlich wilde Jugend, die ihm den Namen "Prins Pils" einbrachte. Um den Prinzen zu bändigen, schickten seine Eltern Prinzessin Beatrix und Prinz Claus von Amsberg ihn auf ein Internat in Wales.

Die neue Umgebung bewirkte ein Umdenken des Party-Prinzen. Er studierte Geschichte und Wirtschaft in Leiden und schloss das Studium mit Examen ab. In Sachen Engagement orientiert er sich an der Arbeit seines Vaters: Willem-Alexander setzt sich für den Umweltschutz ein. Sein besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Wasser.

Der König ist besonders volksnah

Auch seine große Liebe, Königin Máxima, machte aus Willem-Alexander einen verantwortungsvollen Monarchen. Nach der Verlobung im März 2001 folgte die Hochzeit des royalen Paares am 2. Februar 2002. Das Liebesglück der beiden wurde von drei Töchtern gekrönt: Catharina-Amalia (*2003), Alexia (*2005) und Ariane (*2007). Nach dem Rücktritt seiner Mutter Prinzessin Beatrix übernahm Willem-Alexander am 30. April 2013 das Amt des Königs und bestieg den niederländischen Thron. Er präsentiert sich besonders sportlich und volksnah und wird von den Niederländern sehr geschätzt.



Mehr zum Thema


Gala entdecken