VG-Wort Pixel

Linda Teodosiu Darum ließ sie sich wirklich operieren!

Linda Teodosiu
Linda Teodosiu
© Getty Images
DSDS-Star Linda Teodosiu hat sich unters Messer gelegt. Ganz offen und ehrlich erzählt sie von ihrer Brustvergrößerung und dem Glück, das diese für sie bedeutet

Endlich glücklich

Viele Jahre litt sie offen unter ihren kleinen Brüsten - nun strahlt Sängerin Linda Teodosiu wieder über das ganze Gesicht. Die mittlerweile 24-jährige DSDS-Drittplazierte gewährte ihren Instagramfollowern Einblicke in ihre Stunden vor und nach dem Eingriff. In einem Zentrum für ästhetische Chirurgie in Düsseldorf ließ sich Linda ihre Brüste vergrößern und bedankte sich nun überschwenglich bei den behandelnden Ärzten.

Der Grund für Lindas dringenden Wunsch war ihre enorme Gewichtsabnahme. "Ich habe 14 Kilogramm verloren. Danach sahen meine Brüste nicht mehr schön aus. Ich habe mir diese Operation sehr lange gewünscht", so die Drittplatzierte der fünften Staffel von "Deutschland sucht den Superstar" im Gespräch mit GALA.

"Ich mag keine Push-up-BHs, in denen habe ich mich nie wohl gefühlt. Aber wenn ich auf der Bühne stand sah ich manchmal aus wie ein Mann - ohne Rundungen, die das Kleid ausfüllen."

Ein kleines C-Körbchen, das ganz natürlich und angenehm weich ist, ziert nun Lindas schlanken Körper.

Medienwirksam inszeniert

Das Ereignis, das viele Menschen wohl am liebsten so gut wie möglich vor der Welt verstecken möchten, wird seitdem von beiden Seiten in allen Einzelheiten wiedergegeben. Wie "bild.de" berichtet, ließ sich die Musikerin 235 Gramm Silikon implantieren.

Die Freude über ihr neues Aussehen überlagert schon jetzt die sicherlich immensen Schmerzen. Wenige Stunden nach dem Eingriff postete Linda Teodosiu bereits eine erste Aufnahme mit den Worten "Ich bin überglücklich trotz Schmerzen und muss mich endlich nicht mehr unwohl fühlen".

Keine komplette Stilveränderung

Ihre Entscheidung, sich für die Schönheits unters Messer zu legen, hat Linda Teodosiu nach eigener Aussage nur für sich selbst getroffen. "Ich werde jetzt nicht tiefere Ausschnitte tragen, nur weil mein Busen schön in Form gebracht wurde. Mein Stil ist klassisch und wird es auch bleiben", so die Musikerin auf Nachfrage von GALA.

Man darf gespannt sein, was noch von der begabten Künstlerin zu erwarten ist. Ab September wird sie in Peter Maffays Musical "Tabaluga" eine der Hauptrollen übernehmen, Anfang 2017 soll ihr deutschsprachiges Album auf den Markt kommen.

kst / Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken