Lena Gercke: Ihre Fans finden sie zu dünn

Das neueste Foto von Lena Gercke wird von ihren Fans kontrovers diskutiert. Den meisten ist das Model viel zu dünn

Meer, Sonne, Strand und ein Model in sexy Bikinis. Lena Gercke lässt es sich im Urlaub derzeit richtig gut gehen nach aufregenden Tagen in Berlin.

Ihr neustes Foto in einem weißen Bikini sorgt allerdings für Aufregung. Lenas Oberkörper wirkt sehr dünn, ihre Knochen stechen hervor. Vor allem ihre Fans machen sich Sorgen.

GALA Unterwegs mit ...

Ein Tag im Leben von Ann-Kathrin Götze

Ann-Kathrin Götze
Ann-Kathrin Götze ist Model und zählt mit ihren über eine Millionen Followern zu den erfolgreichsten Influencern Deutschlands. GALA begleitet die sympathische Frau von Fußballstar Mario Götze einen Tag lang durch ihren Alltag.
©Gala

Ganz schön mager geworden

Kommentare wie: "Wo sind denn deine Kurven hin? Die habe ich an dir immer bewundert. Jetzt bist du ganz schön mager" oder "Du bist so hübsch aber irgendwie zu dünn geworden" häufen sich.

Und es ist nicht das erste Mal, dass Lena in Figur-Kritik gerät. Im September letzen Jahres sorgten sich ihre Fans bereits schon einmal.

Wiederholte Figur-Kritik

Fashion-Looks

Der Style von Lena Gercke

Zum Muttertag postet Lena Gercke ein Bild von sich und ihrer Mutter, auf dem das Model eine stylische schwarze Lederjacke trägt. Besonders interessant ist jedoch, was die GNTM-Gewinnerin dazu schreibt: "Du stehst immer hinter mir! Ich werde mein Bestes tun, um das auch an meine Kinder weiterzugeben." Die schwangere Schönheit spricht von ihren Kindern - Mehrzahl! Bekommt Lena etwa Zwillinge? Oder plant sie nach ihrer jetzigen Schwangerschaft bereits die nächste?
Der perfekte Look für warme Tage im Sommerurlaub? "SEIN weißes Shirt" – weiß auch Lena Gercke, die ihrem Freund Dustin kurzerhand sein Hemd geklaut hat. Darunter blitzt nur ihr türkisfarbener Bikini hervor, mehr braucht es an sonnigen Tagen nicht. Weniger ist mehr! Den Fans gefällt's! Für das sexy Sommerfoto bekommt das Model viele Komplimente und Likes bei Instagram. Ihren wachsenden Babybauch kaschiert Lena mit dem Oversize-Shirt gekonnt. Schade eigentlich!
Mit einem Spiegel-Selfie meldet sich Lena Gercke auf Instagram bei ihren Fans. Es ist eines der ersten Fotos, die sie nach der großen Babynews zeigen – doch von ihrem Babybauch ist auf diesem Foto keine Spur. Clever versteckt ihn Lena an diesem Morgen unter ihrem schwarzen Shirt. Auch die schwarze Hose und der graue XL-Blazer sind perfekte Kleidungsstücke, um den wachsenden Babybauch nicht zu betonen.
Lena Gercke im Schnee

155

Damals zeigte sich das Model in einem in einem glitzernden Abendkleid des Designers Michael Kors beim Dreamball in Berlin. Wie beliebt die 27-Jährige ist, zeigt die Anzahl der Likes und Kommentare zu ihrem Schnappschuss. Doch diese waren nicht nur positiv.

"Ich finde sie zu dünn", schreibt ein User. "Viel zu dünn, Männer mögen Kurven", stimmt ein weiterer zu. Ein anderer Fan spricht das Model direkt an: "Lena, das ist zu dünn! Bist ja richtig abgeklappert!"

Kontroverse Diskussion

Viele User loben aber auch Lenas Style, bewundern ihr Kleid und verteidigen ihr Vorbild. "Alles Neider", fasst es etwa ein User zusammen. "Das hier geht an alle, die versuchen sportliche, schlanke Frauen auf ihr Gewicht zu reduzieren. Habt ihr eigentlich keine anderen Probleme?", will ein Follower wissen.

Auch wenn sich Lenas Anhänger wohl in dieser Debatte nicht einigen werden, eines steht fest: Schönheit liegt im Auge des Betrachters ...

Magerwahn

Parade der Storchenbeine

Endlos lang scheinen die schmalen Beinchen dieses Models zu sein. In Pumps und einem Blazer, den die 23-Jährige kurzerhand zum Mini-Dress umfunktioniert hat, werden sie zusätzlich betont ...
Es ist Kendall Jenner, die auf Storchenbeinen durch New York spaziert und ihren Model-Körper auf einem Event präsentiert.
Sie besucht im Februar 2019 den Launch der Frühjahrskollektion von Stuart Weitzman und freut sich über ihre Beinfreiheit.
Die dünnen Beine dieses berühmten Models werden durch die knappe Jeans-Shorts sogar noch extra betont ...

44

Themen

Erfahren Sie mehr: