Prinz William + Prinz Harry: Diese Düfte werden sie für immer an Diana erinnern

Lady Diana gilt bis heute als Stilikone ihrer Zeit. Ihre Outfits gingen um die Welt, wurden zahlreich kopiert. Nicht anders verhält es sich bei ihren Lieblingsparfums, die es bis heute zu kaufen gibt

Lady Diana mit ihren Söhnen Prinz Harry und Prinz William

Was Lady Diana, †37, der Welt vorführte, wurde zum Trend. Die Britin avancierte zur Stilikone, ihre Outfits fanden weltweit Anklang und wurden zahlreich kopiert. Kein Wunder also, dass auch ihr Parfum für großes Interesse bei den Fans der Royals sorgt. Die gute Nachricht vorweg: Die Lieblingsdüfte Dianas sind auch heute noch erhältlich. Ein Umstand, der auch Prinz William, 36, und Prinz Harry, 34, freuen wird. Mithilfe von Dianas Lieblingsdüften können sie die Erinnerung an ihre Mutter in besonderem Maße lebendig halten. 

Lady Diana (†37) trug nicht nur britische Parfumkreationen

In Sachen Duft zeigte sich Diana offen, trug nicht nur ein, sondern gleich drei Lieblingsparfums regelmäßig. Von unterschiedlichen Marken: Diana setzte sowohl auf britische als auch auf ausländische Hersteller. 

Bleiben wir zunächst in Großbritannien: Diana entdeckte das Londoner Traditionsunternehmen Penhaligon's für sich. Besonders der Duft "Bluebell" hatte es ihr dabei angetan. Der frische Duft, der zu Deutsch den Namen 'Glockenblume' trägt, soll laut dem Unternehmen an einen frischen Blumenstrauß erinnern. Optimal für sommerliche und leichte Tage. Der besagte Duft wurde im Jahre 1978 kreiert und ist noch heute für etwa 112 Euro erhältlich.

Diana wählte sommerliche Düfte

Sommerlich geht es auch mit einem Duft von Hermès weiter. Das französische Modelabel begeisterte Lady Diana mit seinem Duft "24 Faubourg", der laut der Beschreibung ebenfalls blumig riecht. Allerdings ist er etwas schwerer als Penhaligon's "Bluebell", wird als 'frisch und intensiv' bezeichnet. Das Parfum setzt sich dabei vor allem aus Duftnoten von Vanille und Sandelholz zusammen, so das Unternehmen auf seiner Website. Der Duft wurde im Jahre 1995 kreiert und entwickelte sich offenbar schon in kurzer Zeit zu einem von Dianas Lieblingsdüften, so die Information von "The Celebrity Fragrance Guide". Heute kann man das Parfum noch immer bei Hermès erwerben. Im Onlineshop des Labels kosten 100 ml 153 Euro. 

Der Duft "24 Faubourg" kommt in einem gravierten Flacon mit einem kupferfarbenen Verschluss. 

Wenn es noch eine Spur intensiver sein sollte, setzte Diana auf das Parfum "Diorissimo" vom ebenfalls französischen Modehaus Dior. Das von François Demachy kreierte Parfum ist laut Dior selbst ein tiefgründiger Duft mit "einer dominanten floralen Herznote aus Jasmin". Kostenpunkt des Dufts heute: 95 Euro für 50 ml. 

"Diorissimo" war ebenfalls ein Duft, den Lady Diana gerne auftrug. 

Für ihre Hochzeit mit Prinz Charles setzte sie auf einen besonderen Duft

Obwohl Lady Diana offenbar ausgewählte Lieblingsdüfte hatte, wählte sie für ihre Hochzeit ein anderes Parfum - um die Besonderheit des Tages zu unterstreichen. Für ihre Eheschließung am 29. Juli 1981 legte sie daher den Duft "Quelques Fleurs", eine Kreation von Houbigant Paris, auf und setzte damit auf eine Kopfnote aus Bergamotte, Estragon, Orange und Zitrone. Auch dieser Duft ist noch immer im Handel erhältlich und kostet knapp 60 Euro (50 ml). 

Fashion-Looks

Der Style von Lady Diana (†)

03. Juni 1997: In diesem wunderschönen Cocktailkleid von Jacques Azagury besuchte Diana eine Aufführung des "Schwanensees" in der Royal Albert Hall.
Als Diana mit Prinz William schwanger ist, hüllt sie ihren Babybauch gerne in lockere Kleider. Dieses Modell mit Knopfleiste wirkt dabei besonders frisch.
Im Jahr 1992 besuchte Prinzessin Diana auf einer Indienreise das berühmte Mausoleum "Taj Mahal". Für viele Verehrer war Lady Di eine Fashion-Ikone, die eine gewisse Melancholie umgab.
Bei einem Charity-Event in Paris trug Prinzessin Diana 1995 ein knallrotes Etuikleid von Christian Lacroix. In dem Modell mit Schleife am Ausschnitt zelebrierte die Stil-Ikone ihre Freiheit nach der Trennung von Prinz Charles.

30

Verwendete Quellen: The Celebrity Fragrance Guide, Eigenrecherche, Dior, Hermès, Penhaligon's London


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche