VG-Wort Pixel

Kim Kardashian Plötzlich Schlauchboot-Lippen

Kourtney + Kim Kardashian
Kourtney + Kim Kardashian
© instagram.com/kourtneykardash
Reality-Star Kim Kardashian kann gar nicht schnell genug wieder schlank und schön werden. Direkt nach der Geburt ihres zweiten Kindes sollen die Pfunde unbedingt purzeln - wenn nötig auch mit Schönheits-OPs und Intensiv-Workout. Nun scheint sie das erste Mal beim Beauty-Doc gewesen zu sein

Update, 25. Januar:

Huch, was ist denn da passiert?! Kim Kardashian zeigt sich auf dem ersten richtigen Selfie seit der Geburt von Söhnchen Saint ungewohnt aufgeplustert. Auch wenn im Gesicht des TV-Starlets ohnehin nicht mehr viel echt ist, wirkt dieser Eingriff deutlich zu drastisch.

Gemeinsam mit ihren Schwestern Kourtney und Kylie posiert die 35-Jährige vor einem riesigen Spiegel. Dabei sehen ihre Lippen jedoch derart aufgeplustert aus, dass sofort Spekulationen um einen erneuten Beauty-Eingriff losbrechen.

Eine natürliche Regung ist im durch Botox gestrafften Gesicht der Unternehmerin nicht mehr zu erkennen, alles ist starr und künstlich.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.
An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Bye-bye, Baby-Pfunde!

Kim Kardashian möchte die lästigen Babypfunde um jeden Preis loswerden. Ihr Sohn Saint kam erst am 5. Dezember zur Welt, doch schon jetzt ist Kim scheinbar jedes Mittel recht. Neun Monate lang auf Botox und Co. verzichten zu müssen war für die Schönheits-Fanatikerin sicherlich eine große Herausforderung. Für die Zeit nach der Geburt ihres zweiten Kindes hat sich die 35-Jährige daher einen Masterplan zurechtgelegt. Ein maßgeschneideter After-Baby-Body soll es ein.

Wie "radaronline.com" berichtet, will ein Freund der Selfmade-Millionärin nun sogar von einem Ausflug nach Europa wissen. "Kim redet davon, eine Woche in ein Fat-Camp bzw. Diät-Spa zu gehen", so der namentlich nicht genannte Insider. Im neuen Jahr, nach den stressigen Feiertagen im Kreise der Familie, soll es soweit sein.

Der Hintergrund soll ein Nackt-Shooting sein, dass die 35-Jährige für März angenommen hat. Bis dahin gilt es noch einige Kilos loszuwerden - wenn nötig auch auf chirurgischem Wege.

After-Baby-Body vom Beauty-Doc

Die frisch gebackene Mutter soll sich bereits über diverse Eingriffe bei verschiedenen Schönheitschirurgen informiert haben, berichtete ein Insider der Familie schon vor einiger Zeit gegenüber "radaronline.com". Sie möchte ihre Brust richten, ihren Bauch straffen und eine Fettabsaugung vornehmen lassen. Ein paar Tage Ruhe zwischen Kreißsaal und Operationstisch möchte sie sich allerdings doch noch gönnen, immerhin verlief ihre Schwangerschaft nicht ganz ohne Komplikationen.

Kanye hat Angst um Kims Leben

Ehemann Kanye sei von diesen Plänen alles andere als begeistert. Der 38-jährige Rapper habe sogar große Angst um das Leben seiner berühmten Frau. Eine große Rolle spiele dabei sicherlich der tragische Tod seiner Mutter. Donda West verstarb im November 2007 im Alter von 58 Jahren nach einer Schönheitsoperation an Herzversagen. Nachdem sie sich bereits den Magen hat verkleinern lassen und Fett absaugen ließ, entschied sie sich zusättzlich für eine Brustverkleinerung. Nach dem Eingriff, der doppelt so lange dauerte wie geplant, ging Donda West nach Hause. Am nächsten Tag hörte ihr Herz auf zu schlagen.

Für Kanye ein harter Schicksalsschlag, der ihn scheinbar stark belastet und für den er sich sogar die Schuld gibt. In einem Interview mit dem "Q-Magazin" gab er zu, dass er sich große Vorwürfe mache. Er habe die Rechnungen des Beauty-Docs damals nämlich übernommen und seiner Mutter die Eingriffe dadurch ermöglicht.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Acht Kilo sind bereits runter

Ihr Körper sei Kim Kardashians Kapital, deshalb möchte sie möglichst schnell wieder in Form kommen, verrät der Insider weiter. Babypfunde scheinen nicht ins Business-Konzept des It-Girls zu passen. Eventuelle Komplikationen und Risiken einer Operation, die im schlimmsten Fall zum Tod führen können, scheinen sie weniger zu interessieren.

In einem Live-Stream, der über ihre App zu sehen war, verriet Kim Anfang dieser Woche was sie während der Schwangerschaft auf die Wage brachte, wie viel sie durch die Entbindung bereits verloren hat und wie viele Kilos noch purzeln sollen. Am Höhepunkt ihrer Schwangerschaft habe sie bei einer Körpergröße von 1,59 m rund 86 Kilo gewogen. Nur zehn Tage nach der Entbindung ihres Sohnes Saint, der am 5. Dezember zur Welt kam, habe sie bereits acht Kilo verloren. Um ihr selbst gesetztes Zielgewicht von 54 Kilo zu erreichen, müsse sie demnach noch weitere 24 Kilo abtrainieren. Eine Kombination aus Stillen und gesunder Ernährung soll ihr neben den Besuchen beim Beauty-Doc dabei helfen.

Nach der Geburt von Töchterchen North, 2, habe sie nicht alle Pfunde abtrainieren können - diese sollen nun endlich auch verschwinden. Wenn sie mit der Familienplanung durch sei, will sie ihren Körper wieder in die bestmögliche Form bringen. Es sieht also ganz danach aus, dass im Hause Kardashian-West, nach North und Saint, kein drittes Baby geplant ist.

Schönheit hat ihren Preis: Bleibt nur zu hoffen, dass sich die Zweifachmama über die Gefahren eines chirurigschen Eingriffs bewusst ist.

kst / sfi Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken