Kim Kardashian: Erstes Foto nach dem Raubüberfall

Kim Kardashian zeigt sich wieder nach dem traumatischen Erlebnis in Paris. Ungeschminkt und ziemlich mitgenommen

Kim Kardashian

Kim Kardashian nach dem Raubüberfall

Kim Kardashian

So brutal war der Überfall

04.10.2016

Kim Kardashian

Augenringe, nahezu ungeschminkt und mit einem sehr traurigen Blick: ist nach dem traumatischen Raubüberfall in Paris kaum wiederzuerkennen.

Drei Wochen lang hat sich der Reality-Star zurückgezogen, sogar auf ihren Social-Media-Kanälen, wo Kim ansonsten fast täglich etwas von sich preis gab, sind wie still gelegt.

Kims erste Schritte nach dem Trauma-Erlebniss

Mit einem guten Freund machte Kim am Montag (24. Oktober) einen Ausflug in einen "Frozen Yogurt"-Laden in Los Angeles . Normalerweise würde sich Kim auch für diese Verabredung stundenlang zurecht machen. Doch etwas scheint sich geändert zu haben. Die Lust und auch die Kraft dazu, Zeit in eine ausgiebige Make-up-Session hineinzulegen, sind noch nicht wieder zurück. Lediglich etwas Lipgloss hat Kim aufgetragen.

Es geht in Mini-Schritten voran, aber es tut sich etwas. Solch ein Erlebniss kann schließlich nicht von heute auf morgen aufgearbeitet werden, doch Kim Kardashian tut alles dafür, um wieder ihre alte Stärke wiederzuerlangen.

Kims erstes Foto nach dem Raubüberfall sehen Sie hier

Fashion-Looks

Der Style von Kim Kardashian

In einem fließenden Silberkleid präsentiert Kim Kardashian ihre neu erblondete Mähne. 
Die Kurven, die sie weltberühmt machten, kommen in diesem Kleid erst recht zur Geltung. 
In einem eleganten Zweiteiler zeigt sich das Reality-Sternchen von seiner ernsthafteren Seite. Angezogen und mit dezentem Make-up sieht die Brünette viel besser aus. 
Auch wenn Kim Kardashian auf diesem Foto augenscheinlich versucht einen Nippelblitzer zu verhindern, lässt dieses Outfit nicht groß Platz für Phantasien - denn das It-Girl zeigt wirklich alles ... 

100

Mehr zum Thema

Star-News der Woche