Kim Hnizdo im Bikini: Zu sexy? Foto sorgt für Ärger

Eigentlich will Kim Hnizdo ihren Fans nur sonnige Urlaubsgrüße schicken und postet ein sexy Bikini-Bild auf Instagram. Doch das kommt gar nicht gut an

Wer die warmen Sonnenstrahlen auf Mykonos zu genießen will, darf natürlich nicht den Bikini vergessen. Kim Hnizdo hat an ihren gedacht und präsentiert den sexy Zweiteiler auf einem Schnappschuss bei Instagram. Doch ihren Followern ist das Foto offenbar zu heiß.

Bikini vs. Dessous

Kims Bikini ist so knapp, dass er nur das Nötigste bedeckt. Und selbst dieser Mini-Stoff wird nur von einzelnen Schnüren und Bändchen zusammengehalten. Für einige ihrer Fans fällt die sexy Bademode bereits in eine andere Kategorie: "Das ist eher eine Uniform für leichte Mädels", urteilt ein User. 

Fit für den Sommer

Der Mikro-Bikini verhüllt kaum etwas von Kims Luxus-Körper. Ganz im Gegenteil: Er setzt das fitte Model super in Szene! Auch Kim scheint sich total wohlzufühlen und lacht auf dem Foto fröhlich in die Kamera.

Doch selbst das lässt die Neider der 22-Jährigen nicht verstummen und sie lassen ihrem Unmut freien Lauf: "Du bist zu dünn!" oder "5 Kilo mehr machen dich genauso hübsch", heißt es unter anderem unter den Kommentaren.

Kim Hnizdo kontert

Die Negativ-Kommentare lässt die Blondine nicht auf sich sitzen und wendet sich bei Instagram an ihre Fans. Denn die sollten sich lieber: "[...] für mich freuen, dass ich dem übermäßigen Konsum von zu viel Zucker auf ein angebrachtes Level gebracht, sowieso dem generellen Konsum von Alkohol, Zigaretten etc. den Rücken gekehrt habe & stolz darauf bin, den Weg zur gesunden Ernährung gefunden zu haben, der sich natürlich auch an meinem Körper sichtbar macht". Mit dem nächsten Bikini-Foto wird Kim nun sicherlich erstmal eine Weile warten. 

GNTM-Gewinnerin Kim Hnizdo verrät

Das ist fake bei "Germany's next Topmodel"

Kim Hnizdo bei der ECHO-Verleihung in Berlin
2016 wurde Kim Hnizdo zur Siegerin der Staffel von Germany's next Topmodel gekürt. Was hinter den Kulissen der beliebten Show passiert, hat sie nun in einem Interview verraten.
©Gala

 

Nach "Germany's next Topmodel"-Teilnahme

Welchen Weg gingen Heidis Mädels?

Gisele Oppermann  Lange war es still um sie – jetzt ist die "Heulsuse" von damals zurück! Bei "Germany's Next Topmodel" hat Gisele Oppermann die Drama-Queen raushängen lassen und die eine oder andere Träne verdrückt. Ob sie immer noch so nah am Wasser gebaut ist? 
Gisele Oppermann war lange von der Bildfläche verschwunden, doch jeder wird sich an ihre legendären Tränenausbrüche im TV erinnern. 2010 ereilt sie dann ein wirklich schwerer Schicksalsschlag: Sie hat einen Autounfall, liegt lange Zeit im Krankenhaus. Seit 2014 ist sie wieder glücklich und Mutter einer kleinen Tochter.
Obwohl Miriam Höller während ihrer Teilnahme an der fünften Staffel von "Germany's next Topmodel" nicht wirklich ins Auge gestochen ist, war sie seitdem viel im deutschen Fernsehen zu sehen: Die sportliche Blondine war unter anderem beim TV total Turmspringen und bei Global Gladiators zu sehen. Als Stuntfrau ist sie für Formate, wie die ProSieben Winter Games die perfekte Besetzung. 
Namaste! Wanda Badwal belegte in der dritten Staffel von "Germany's next Topmodel" den vierten Platz. Zehn Jahre später hat sich einiges verändert; Wanda arbeitet als Yoga-Lehrerin und Fotografin, absolvierte verschiedene Workshops auf Bali und in Deutschland. Auf ihrem Instagram-Account inspiriert sie mittlerweile fast 18.000 Menschen mit ihrem Lifestyle. 

58

Themen

Erfahren Sie mehr: