VG-Wort Pixel

Kim Gloss Diese Beauty-OP plant sie nach der Geburt

Pretty in Pink! Ihren immer größer werdenden Babybauch präsentiert Kim Gloss in einem knall-pinken Midikleid. Nicht nur die Farbe strahlt, sondern auch Kim in der Dubai-Sonne.
Pretty in Pink! Ihren immer größer werdenden Babybauch präsentiert Kim Gloss in einem knall-pinken Midikleid. Nicht nur die Farbe strahlt, sondern auch Kim in der Dubai-Sonne.
© instagram.com/kim_glossofficial
Kim Gloss erwartet schon bald ihr zweites Baby. Und auch für die Zeit danach gibt es schon konkrete Pläne – auch hinsichtlich ihrer Körper-Optimierung. Da sei nämlich schon eine weitere Beauty-OP geplant, so verrät sie.

Kim Gloss, 29, hat sich in den letzten Jahren äußerlich verändert. Beauty-OPs, Treatments und Eingriffe standen regelmäßig bei der Ex-DSDS-Teilnehmerin an. Auch in der zweiten Schwangerschaft möchte sie darauf nicht verzichten. Doch einer hält davon gar nichts: Ehemann Alexander. Wie Kim im Gespräch mit RTL verrät, sei er nicht begeistert von ihrem Schönheitswahn. "Er hat mich bewahrt vor der Schönheits-Sucht. Es geht nicht nur um OPs, auch kosmetische: hier zur Gesichtsbehandlung, dieses Peeling. Es wurde so viel“, gesteht Kim. 

Dennoch: Nach der Geburt steht eine weitere OP an. Da lässt sich die 29-Jährige nicht reinreden. Was sie plant?

Kim Gloss plant weiteren Eingriff

Nach der Geburt ihres zweiten Kindes sei ein Einriff schon fest geplant, so Kim. Und zwar denkt sie schon jetzt daran, ihre Brüste ein weiteres Mal operieren zu lassen. Zu groß sei die Angst, dass selbige nach dem zweiten Kind hängen könnten. "Ich werde da auf jeden Fall nochmal ranmüssen", erklärt die Influencerin im Gespräch mit RTL. Wie ihr Mann dazu steht? Ungewiss. Doch Kim dürfte sich da nicht reinreden lassen, immerhin scheint sie eine Vision ihrer selbst im Kopf zu haben. Und die lebt sie auch in der Schwangerschaft aus, lässt sich nicht von Gegenwind beeinflussen.

Sexy durch die Schwangerschaft

Dass sie auch in der Schwangerschaft Wert auf ein perfektes Äußeres legt, dafür auch weiterhin zu Make-up und Co. greift und sich auch nur zu gerne in aufreizenden Kleidern präsentiert, das hat Kim Gloss immer wieder betont. Zwar muss sie sich dafür regelmäßig Kritik von ihren Follower:innen anhören, doch das scheint ihr nichts auszumachen. Im Gegenteil. Enge Kleider, weite Ausschnitte, sexy Details – Kim Gloss ist und bleibt Kim Gloss, auch wenn sie jetzt ein Lebewesen unter dem Herzen trägt. "Warum sollte ich mich weniger schminken? Ich bin Kim Gloss und ich bleibe Kim Gloss, auch wenn ich schwanger bin", so der Kommentar der Infleuncerin an ihre Kritiker.  

abl Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken