VG-Wort Pixel

Kim Gloss Dieses Treatment durfte sie nicht machen lassen

Kim Gloss
Kim Gloss
© instagram.com/kim_glossofficial
Kim Gloss ist in Sachen Schönheits-Operationen nicht schüchtern. Für ihre Hochzeit im August dieses Jahres wollte sich das TV-Sternchen noch einmal einem Schönheitseingriff unterziehen lassen, um den perfekten Auftritt als Braut hinzulegen. Doch Kims Ärztin machte ihr einen Strich durch die Rechnung.

Als Braut möchte man an seinem großen Tag glänzen, sich von seiner besten Seite präsentieren, auch optisch. Diesen Plan hatte auch Kim Gloss, 29, als sie im August 2021 ihren Partner Alex in Rom ehelichte. Für den perfekten Glow wollte sich die ehemalige Casting-Teilnehmerin einem speziellen Beauty-Treatment unterziehen. Das Go ihrer Ärztin erhielt sie damals allerdings nicht, wie sie jetzt im Interview mit Tanja Bülter und Kena Amoa verriet.

Kim Gloss' Ärztin verbot dieses Beauty-Treatment

Das Beauty-Treatment, das Kim Gloss vor ihrer Hochzeit von der Ärztin verboten bekommen hat, nennt sich "Vampire Lifting". Hierbei wird das patienteneigene Blut in die Haut injiziert, das wiederum das Zellwachstum in der unteren Hautschicht aktivieren soll. Wie genau das Prozedere abläuft, hat Kim Gloss in der Vergangenheit bereits auf Instagram gezeigt – inklusive gerötetem und blutverschmiertem Gesicht. 

Jahreszeit sei nicht ideal gewesen

Die Jahreszeit sei für die sehr spezielle Behandlung nicht ideal gewesen, verrät Kim auf die Frage, warum ihr dieses Treatment für die Hochzeit in Rom verboten wurde. "Im Sommer sollte man das [Anm. d. Red.: Vampire Lifting] lieber nicht machen. Die Haut ist nach der Behandlung sehr empfindlich und man verbrennt sich sehr schnell. Deswegen macht man das eher im Winter." Jetzt zur kalten Jahreszeit stünde dem Treatment allerdings nichts mehr im Weg, verrät die Ex-"Deutschland sucht den Superstar"-Teilnehmerin mit einem verschmitzten Lächeln.

Erster Schönheitseingriff mit 18 Jahren 

Für Kim Gloss ist das nur einer von vielen Beauty-Eingriffen, die sie in der Vergangenheit durchführen lassen hat. Bereits im zarten Alter von 18 Jahren ließ sich die heute 29-Jährige die Lippen mit Hyaluron aufspritzen. Auch bei den Brüsten hat sie chirurgisch nachhelfen lassen. Diese erneut, einige Jahre nach der Geburt ihrer Tochter Amelia, 8, operieren zu lassen, könne sich die Influencerin sehr gut vorstellen, wie sie im Interview weiter verrät.

Kim Gloss: Diese Beauty-OP bereut sie

Obwohl sie mit den meisten Eingriffen noch zufrieden ist, gibt es eine Operation, die sie sich im Nachhinein lieber gespart hätte. Wie Kim Gloss erst vor einigen Monaten verraten hatte, bereue sie heute, ihre Augenbrauen transplantiert zu haben. "Ich bereue, dass ich mir die Haare vom Kopf in die Augenbrauen habe implantieren lassen. Warum habe ich das gemacht? Früher habe ich sie mir weggezupft, dann hatte ich keine und dann wollte ich diese buschigen Augenbrauen, die jeder hat."

Verwendete Quellen: Vip.de, promiflash.de

jku Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken