Kelly Clarkson: Als sie dünn war dachte sie an Selbstmord

Kelly Clarkson hat in der Vergangenheit mit ihrem Aussehen gehadert. Nun hat sie erzählt, wie schlecht es ihr wirklich ging, als sie dünn war

Sängerin Kelly Clarkson (35, "Piece by Piece") ist eine selbstbewusste Frau, die mit ihrem Körper zufrieden ist. Doch das war nicht immer so, wie sie nun in einem Interview mit der "Awards"-Ausgabe des Magazins "Attitude" ganz offen erzählt hat. Sie sei einst richtig unglücklich gewesen - allerdings nicht wegen ein paar Pfunden zu viel auf den Rippen.

Kelly Clarkson wollte sich umbringen

"Als ich richtig dünn war, wollte ich mich umbringen", gesteht die heute 35-Jährige. "Ich fühlte mich miserabel, innerlich wie äußerlich, für vier Jahre meines Lebens", so Clarkson weiter. Doch niemanden habe das interessiert, weil es, "ästhetisch gesehen, Sinn machte".

Jessica Paszka

Hautkrise nach Beauty-Behandlung

Jessica Paszka
Nach einer Gesichtsbehandlung hat Jessica Paszka kurzfristig ihr Strahlen verloren.
©Gala

So änderte Kelly Clarkson ihr Leben

Es sei eine "sehr dunkle Zeit" in ihrem Leben gewesen. Sie habe sich ihre Knie und Füße kaputt gemacht, da sie permanent laufen ging und die ganze Zeit im Fitnessstudio war, erinnert sich die Sängerin. Nach vier Jahren habe sie davon allerdings genug gehabt. Sie sei von einigen negativen Menschen umgeben gewesen, doch sie habe sich von ihnen befreit, da auch viele großartige Menschen für sie da waren. Sie musste sich umdrehen, ihnen entgegentreten und dem Licht entgegengehen. "Du bist, mit wem du dich umgibst", ist sich Clarkson sicher.

View this post on Instagram

GO PREDS!! #NSHvsANA see y'all in Nashville!!

A post shared by Kelly Clarkson (@kellyclarkson) on

Heute ist die Sängerin glücklich. Sie heiratete Brandon Blackstock (40) im Jahr 2013. Das Paar hat zwei gemeinsame Kinder, Tochter River Rose (3) und Sohn Remington Alexander (1). Blackstock hat zwei weitere Kinder aus seiner ersten Ehe. 

Durch dick und dünn

Stars in der Jojo-Falle

Im Jahr 2000 feiert Christina Aguilera mit Hits wie "Come on over Baby" und "I turn to you" weltweite Erfolge. Die zierliche Sängerin begeistert mit einer unfassbaren Stimme, die sie bislang auf acht Studioalben verewigt hat.
Zwölf Jahre später – im Jahr 2012 – hat sich Christina Aguilera sichtlich verändert. Ihre Waage zeigt rund 15 Kilo mehr an und sie verkündet, stolz auf ihre Rundungen zu sein.
Nur ein Jahr später, im November 2013, sorgt dieser Wow-Auftritt für Furore: Bei den American Music Awards präsentiert sich Christina Aguilera wieder schlank in einem hautengen Kleid mit sexy Cut-Outs.
Im Juni 2018 schnappt die gefährliche Jojo-Falle jedoch erneut zu: Christina Aguilera zeigt sich bei einem Konzert in New York wieder fülliger und versteckt ihre Rundungen unter einem weiten Pulli.

83

Themen

Erfahren Sie mehr: