VG-Wort Pixel

Katie Price Nach OP-Marathon lässt sie sich XXL-Tattoos verpassen

Katie Price
© imago images
Katie Price scheint mit ihrer optischen Verwandlung noch immer nicht fertig zu sein. Nach dutzenden Brust-OPs und diversen anderen Eingriffen hat sie nun offenbar Gefallen an Tattoos gefunden. 

Katie Price, 43, weilt derzeit in Thailand. Hier präsentiert sie nicht nur ihre neue XXL-Oberweite, sondern lässt sich auch von der thailändischen Sonne immer brauner brutzeln. Bei Instagram teilt sie regelmäßig Einblicke in ihre optische Verwandlung. Auf einem ihrer neuen Fotos offenbart sich eine weitere Leidenschaft der Fünffachmama: Katie scheint neuerdings Gefallen an Tattoos gefunden zu haben.

Katie Price trägt Tattoo-Sleeves

Und wenn eine Katie Price etwas macht, dann richtig. Nicht nur hat sie mindestens 13 Brustoperationen hinter sich – sie selbst hatte kürzlich sogar von 24 OPs gesprochen – auch in Sachen Tattoos gibt die Britin Vollgas. Nachdem sie sich in Thailand ein altes Tattoo am Handgelenk hatte übertätowieren lassen, zieren nun auch ihren linken riesengroße Tattoos. 

Auf dem Foto, das sie aus Thailand postet, trägt sie ein rotes Minidress, beide Unterarme sind übersät mit Kunstwerken. Auf dem rechten scheint sich das Konterfei ihres ältesten Sohnes Harvey zu befinden, Blumenranken bestehend aus Lilien, Narzissen und Hyazinthen sind ebenfalls sichtbar. Diese soll sie sich, so schreibt "Dailymail",  in Gedenken an ihre kranke Mutter Amy ausgesucht haben. Für welche Motive sich Katie ansonsten entschieden hat, ist nur zu erahnen. 

Groß, größer, am größten

Auf dem Foto ebenfalls deutlich zu sehen: Katies XXL-Oberweite. Die Brüste der Britin sind aktuell größer denn je. Während in der Presse von 13 OPs zu lesen war, korrigierte Katie selbst vor Kurzem in ihrer Instagram-Story, sie habe sich bereits 24 Mal am Busen operieren lassen. Die größten Implantate trage sie derzeit aber nicht, die lägen in einem Safe. Sie wolle sie verkaufen, für eine Million Pfund. Angebote könnten ihr via Nachricht gemacht werden. Ob Katie darüber nur gewitzelt hat, weiß wohl nur sie selbst.

Verwendete Quelle: dailymail.co.uk

abl Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken