Katie Price: Hat sie sich erneut unters Messer gelegt?

Katie Price schockiert ihre Fans mit einem neuen Instagram-Foto. Der Grund: ihre Brüste. Hat sie sich noch einmal unters Messer gelegt?

Mit ihrer Oberweite sorgte Katie Price, 39, bereits des Öfteren für Schlagzeilen. Nun sorgt ein neues Instagram-Foto des Fotomodells für Aufregung. Darauf ist sie aus drei verschiedenen Perspektiven zu sehen und präsentiert ihre neuen Extensions - doch die Aufmerksamkeit ihrer Fans erregt etwas anderes. Denn Prices Brüste wirken auf der Foto-Collage überdimensional groß, sodass sich in der Kommentarspalte die Spekulationen über eine weitere Brustvergrößerung beinahe überschlagen.

Katie Price:Brust-OP Nummer neun? 

Es wäre insgesamt die neunte Brust-Operation, der sich die 39-Jährige unterzogen hätte. "Hat sie wieder ihre Brüste machen lassen?", fragt ein Follower beispielsweise entsetzt, während ein anderer feststellt: "Total unproportional. Diese Brüste sind viel zu groß für deinen dünnen Körper. Sie sehen lächerlich aus! Natürlich waren sie viel schöner".

Ruby O. Fee

Ihr Beauty-Tutorial auf Instagram wirft Fragen auf

Ruby O. Fee
Ruby O. Fee hält sich auf Instagram bisher eher bedeckt. Doch jetzt beweist die 23-Jährige in ihrer Story: Sie kann auch anders.
©Gala

Managment streitet OP ab

Das Management will von der erneuten Schönheitsoperation nichts wissen. "Katie Price hat sehr viel trainiert, um gut auszusehen und sich besser zu fühlen. Sie hat einige Pfunde verloren und ihre Maße haben sich reduziert. Ihre Fitness und Kraft haben zugenommen und ihre Arme und Beine sind spürbar straffer", sagte ein Sprecher dem britischen Portal "Daily Mail".

Botox + OPs

Du siehst so anders aus!

So kennen wir Natali Vrtkovska aus der diesjährigen Bachelor-Staffel. Doch wie Follower bemerken, hat sich nach ihrem Aus eine Sache in Natalis Gesicht verändert...
Follower sehen: Natalis Nase ist viel kleiner, als noch wenige Wochen zuvor. Jetzt bestätigt die Ex-Kandidatin gegenüber "Bild" die Schönheitskorrektur, sagt: "Das war jetzt keine Entscheidung, die ich sofort gemacht habe. Das Thema verfolgte mich schon seit meiner Pubertät".
Im Jahr 2016 ist January Jones allen noch als "Betty Draper" im Gedächtnis. Bei einem Radio-Interview auf der Comic-Con könnte ihre Erscheinung jedoch nicht unterschiedlicher sein, als die der künstlich inszenierten 50er Jahre Hausfrau in "Mad Men". Kaum geschminkt, mit leichten Falten vom Lachen steht January Jones gut gelaunt Frage und Antwort. 
Im September erscheint January Jones noch im unaufgeregten natürlichen Look zur "The Politician"-Premiere in New York. Zugegeben die Stirn von January wirkt schon etwas geglättet, aber an den Augen sind noch deutlich ihre sympathischen Lachfalten zu erkennen. 

376


Themen

Erfahren Sie mehr: