VG-Wort Pixel

Katie Price Photoshop-Selfie ihres Sohnes sorgt für Ärger

Katie Price
© WireImage.com
Strahlende Augen, ein makelloser Teint und weiche Gesichtszüge: Für das neueste Foto ihres Sohnes rollt eine gewaltige Wutwelle auf Katie Price zu

Wie aus dem Ei gepellt zeigt sich Junior (12) auf dem Schnappschuss seiner Mutter Katie Price, die offensichtlich einen der derzeit beliebten Beauty-Filter über das Foto, was sie jetzt bei Instagram postete, legte.

"Warum ist er geschminkt?"

Mit der natürlichen Schönheit eines Kindes hat dieses Foto nicht mehr viel gemeinsam: Lange Wimpern, weiche Haut, rosafarbene Lippen und strahlende Augen machen aus dem Zwölfjährigen eine ganz andere Person.

Viele der insgesamt 1,8 Millionen Follower von Katie Price sind von dieser Verwandlung alles andere als begeistert. „Er ist so ein schöner junger Mann, genau wie sein Vater. Er muss nicht gephotoshoppt werden!“, oder „was für ein tolles Foto, aber warum ist er geschminkt?“, ist in den Kommentaren des Bildes zu lesen.

Katie Price: Geht ihr Schönheitswahn zu weit?

Die Welt der Schönheit und Perfektion samt kleiner Helferlein wie Beauty-OPs, Weichzeichner und Co. gehören längst zum Alltag der 39-Jährigen. Doch über das makellose Äußere, das die Fünffach-Mama bereits bei ihren Kindern an den Tag zu legen scheint, zeigen sich viele ihrer Fans besorgt: „Welche Werte vermittelst du deinem Kind?“, heißt es dazu in ihrer Fan-Community.

Beauty-Filter: ja oder nein?

Nun lässt sich darüber streiten, ob Beauty-Filter im Gegensatz zu solchen mit lustigen Tiermasken so viel kritischer zu betrachten sind oder einfach ein harmloses Stilmittel, um sich die Zeit am Smartphone zu vertreiben. Denn eines steht fest: Für ordentlich Spaß am Handy sorgen Filter allemal. Man darf nur nicht den Blick fürs Wesentliche verlieren.  

Katie Price mit ihren Kindern Junior und Princess Tiaamii
jbo Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken