VG-Wort Pixel

Katie Price Die Skandalfotos ihrer Tochter hatten Folgen

Princess Tiaamii
Princess Tiaamii
© instagram.com/officialkatieprice
Um Himmels Willen, Katie Price! Das britische Busenwunder erhitzte mit verruchten Fotos ihrer achtjährigen Tochter Princess Tiaamii die Gemüter. Nun entschuldigt sich Katie und erzählt vom Ärger, den ihr die Fotos eingebracht haben

Zeigt Katie Price wirklich Reue?

Das britische Busenwunder Katie Price gab heute (27. Januar) in der britischen Talkshow "Loose Women" zu, bei der Veröffentlichung der geschminkten Fotos ihrer Tochter Princess Tiamii einen Fehler begangen zu haben: "Ihr habt alle recht, das war falsch von mir", so Katie in der Gesprächrunde mehrerer Frauen. Auch erzählte sie, dass sie wegen der Veröffentlichung der geschminkten Fotos Ärger mit ihrem Ex-Mann Peter Andre. Der fand es alles andere als gut, dass seine kleine Tochter so zur Schau gestellt wurde. Aber ob Katie Price wirklich Reue zeigt oder alles nur für ie Kamera gespielt war? Schließlich geistern auf ihrem Instagram-Profil noch immer viele Fotos ihrer Tochter im krass geschminkten Look rum.

Schminke und knappe Kostümchen mit nur 8 Jahren

Das geht gar nicht! Katie Price, britisches Busenwunder und Unternehmerin, stellt sich selbst ja nur zu gern in ultra sexy Posen und knappen Kostümchen zur Schau.

Neueste Fotos auf ihrem Instagramaccount zeigen nun aber nicht die 37-Jährige selbst, sondern ihre erst achtjährige Tochter Princess Tiaamii in viel zu aufreizender Verkleidung - eine riesige Provokation.

Nachdem sich internationale Medien mit voller Wucht auf die schockierenden Aufnahmen stürtzten, sah sich nun die kleine Princess Tiaamii genötigt, ihre Mutter zu verteidigen. "Nur mal so: Ich mache mein Make-up selber, nicht meine Mutter", ätzt die 8-Jährige in einem neuen Video auf dem Instagramkanal ihrer Mama Katie Price. Die schrieb neben den Post "Princess schlägt zurück #family" und scheint sichtlich stolz auf ihren Sprössling zu sein.

In Anlehung an den Disney-Bösewicht Maleficent haben sich beide Damen als kunterbunte Phantasiefiguren verkleidet. Die kleine Princess trägt angeklebte Fake Lashes und künstliche Fingernägel, knallpinken Lippenstift und sogar Smokey Eyes.

Eine Kindheit im Rampenlicht

In professionellen und sehr verführerischen Posen wird sie von Mama Katie für ihre mehr als 760.000 Instagramfans geknipst. Ein Kinderspaß, der durch die Veröffentlichung böse Folgen haben kann.

Was werden diese Aufnahmen für das Mädchen bedeuten? Während Katie Price ein langjähriger Medienprofi ist und immer wieder mit geplanten Inszenierungen für Aufregung sorgt, sollte ihre Tochter eigentlich eine unbeschwerte Kindheit verleben.

Aufwendiges Glamour-Make-up, geschminkte Lippen und ein lasziver Blick gehören da sicherlich nicht zu. Und gerade weil ihre Mutter die fünf Kinder immer wieder ins Rampenlicht zerrt, wird Princess Tiaamii bestimmt eines Tages mit den schockierenden Aufnahmen konfrontiert werden - ob sie es will, oder nicht.

kst / inu Gala

Mehr zum Thema


Gala entdecken