Kate Hudson: Positive Reaktionen auf ihre Glatze

Kate Hudson hat das erste Foto von ihrem kahlrasierten Kopf gepostet. Und sie ist nicht wieder zu erkennen. Wie kommt das bei den Fans an?

Sie ist kaum wiederzuerkennen: Kate Hudson (38, "Deepwater Horizon") hat sich ihre langen blonden Haare abrasiert. Übrig geblieben sind nur noch ein paar kurze, braunhaarige Stummel. Nachdem "TMZ" das erste Foto von Hudsons neuem Look veröffentlichte, postete die Schauspielerin nun auch selbst ein Foto auf Instagram. Zwar erkennt man auf dem Schnappschuss nicht wirklich viel, doch die Fans drehen trotzdem durch. 

Hudsons Fans lieben die Glatze

Innerhalb einer Stunde sammelte das Bild fast 20.000 Mal "Gefällt mir"-Klicks und auch in den Kommentaren zeigen sich Hudsons Fans zwar überrascht aber auch total begeistert: "Oh mein Gott. Zeig uns mehr", "Wunderschön" und "Du bist so mutig" ist dort zu lesen. Eine Userin schriebt: "Ich liebe es. [...] Frauen sind auch ohne Haare feminin." Auffällig: Negative Reaktionen gibt es fast keine. Hudson scheint mit ihrem neuen Look einen echten Nerv getroffen zu haben - doch sie ist nicht die erste.

Victoria Beckham

SO haben wir sie noch nie gesehen

Victoria Beckham: SO haben wir sie noch nie gesehen
Wie sieht Victoria Beckham eigentlich direkt nach dem Aufstehen aus? Dank David Beckham wissen wir das jetzt.
©Gala

Haartrend: Glatze?

Auch Natalie Portman (36, "Black Swan"), Charlize Theron (41, "Mad Max:Fury Road") und zuletzt Cara Delevingne (24) rasierten sich ihre langen Mähnen ab. Und wie bei diesen Promi-Damen steckte auch bei Hudson eine Filmrolle hinter dem Kahlschlag. Worum es genau geht, ist bislang nicht bekannt. Nur, dass es mit Sängerin Sia (41, "This Is Acting") zu tun hat, steht fest. Diese postete ebenfalls ein Bild von Kate Hudson mit neuer Frisur und schrieb dazu: "Mein Mädchen. Eine echte Freude, sie am Set zu haben". 

Langhaarfrisuren

Die Traummähnen der Stars

Blake Lively ist bekannt für ihre lange, gepflegte Mähne. Hier hat die Schauspielerin ihre welligen Haare ein wenig gezügelt. Die obere Strähne wurde mithilfe einer Haarspange aus dem geklemmt.
Blake Lively kann aber auch so: Hier lässt sie ihrer welligen, voluminösen Mähne den Vortritt. Bei so einer Frisur bedarf es nicht mehr viel auffälligem Make-up.
Auf der Bühne lässt Jennifer Lopez ihrer wilden Mähne gerne freien Lauf.
Nicht weniger sexy ist dieser Look: Die obere Partie der Haare wurde bei Jennifer streng nach hinten gesteckt. Der Rest des Haars fällt - sorgfältig geglättet - über ihre Schultern. 

70

Themen

Erfahren Sie mehr: