VG-Wort Pixel

Kate Hudson Ihre Tipps für sensible Haut


Hollywoodstar Kate Hudson hat in ihrer Karriere nicht nur viele beliebte Filme gedreht, sondern auch in Sachen Make-up und Pflege einiges dazugelernt. Nun hat sie ihre wertvollsten Beauty-Tricks verraten und erzählt, welche Frisur für sie überhaupt nicht infrage kommt

Als Mutter von zwei kleinen Söhnen hat Kate Hudson den entspannten Freizeitlook perfektioniert. Zwischen Spielplatz, Schule und Supermarkt ist die hübsche Blondine in lässigen, teils rockigen und immer komfortablen Outfits unterwegs. Nun verriet sie in einem Interview, was das Geheimnis ihres Beauty-Looks ist - und wieso eine Kurzhaarfrisur für sie nicht infrage kommt.

"Ich habe so viel Zeit in der Maske verbracht, dass mich dabei nichts mehr wirklich verwirren kann", erzählte Hudson dem "People"-Magazin. Über Jahre habe sie sich ihre Schmink-Kenntnisse angeeignet und lerne bis heute immer wieder Neues hinzu.

image

"Ich liebe es, mein ganzes Auge zu umranden, auch unter dem oberen Wimpernkranz. Es betont die Augen, ohne zu schwer zu wirken. Und zu wissen, wie man die Augenbrauen mit Highlighting-Techniken symmetrisch gestaltet, kann dem Gesicht einen ganz neuen Rahmen verleihen." Einen besonders beliebten und von ihr oft genutzten Trick für mehr Lippenvolumen verrät Kate ebenfalls: "Einfach die Konturen der Lippen mit Highlighter betonen. Das schafft Tiefe. Es ist alles ein Riesenspaß."

Für ihren tollen Teint muss die 34-Jährige nach eigener Aussage kaum etwas tun. Da sie sehr sensible Haut habe, greift sie am liebsten auf leichte Cremes zurück. "Nachts trage ich nur Augencreme auf. Ich bin ein Wasser-und-Seife-Mädchen. Für mich gilt: Weniger ist mehr." Für eine lang anhaltende Pflege am Tag benutzt die Schauspielerin am liebsten CC Creams, die Feuchtigkeit spenden und gleichzeitig die Haut vor der Sonneneinstrahlung schützen.

Etwas aufwendiger wird es da schon bei den Haaren. "Mein Haar ist sehr widerspenstig und stellenweise lockig, deshalb pflege ich es mit Haaröl." Im Vergleich zu ihren Make-up-Kenntnissen sei sie was die Haarpflege und das Styling betrifft jedoch ziemlich ahnungslos: "Entweder trage ich einen Dutt, oder jemand anderes muss sich um mein Haarstyling kümmern."

Daher komme es für Kate auch nicht infrage, sich einen der derzeit so angesagten Pixie-Cuts schneiden zu lassen. "Nein, das ist nichts für mich. Wenn ich es für eine Rolle tun müsste, vielleicht. Ich mag es, lange Haare zu haben. Außerdem wäre ich nicht sicher, wie meine Ohren bei einem Pixie aussehen würden."

So offene Bekenntnisse wie die von Kate Hudson hört man aus Hollywood selten. Umso schöner, dass die Trends setzende Schauspielerin uns einen Blick in ihre Beautyroutine gewährt.

kst


Mehr zum Thema


Gala entdecken