VG-Wort Pixel

Karottenöl Anwendung und Wirkung für Haut und Haare

Karottenöl eignet sich hervorragend als natürliche Gesichtspflege.
Karottenöl eignet sich hervorragend als natürliche Gesichtspflege.
© Shutterstock
Noch nicht gewusst? Karottenöl ist DAS Wundermittel für die Schönheit und Pflege unserer Haut und Haare. Noch dazu ist es ein natürliches und günstiges Produkt. Wir zeigen, wie Sie das Beauty-Wunder für den ganzen Körper anwenden können und wie es wirkt.

Karottenöl - Was ist das genau?

Karottenöl ist - anders als man vielleicht denkt - kein Öl, das aus Karotten gewonnen wird. Es handelt sich dabei vielmehr um ein normales Kernöl, beispielsweise auf der Basis von Sonnenblumen- oder Sojaöl, das lediglich mit Karotten angereichert wird. Reines Karottenöl ist im Handel meist gar nicht erhältlich.

Karottenöl zeichnet sich durch einen sehr hohen Gehalt an Vitamin A (Retinol) und Provitamin A aus. Vitamin A unterstützt Aufbau, Funktionsfähigkeit und die Erneuerung der Haut. Dabei kann es sogar vor sonnenbedingten DNA-Schäden und damit auch vor vorzeitiger Hautalterung schützen. Provitamin A hingegen -  auch Betacarotin genannt - ist die Vorstufe von Vitamin A. Es spielt ebenfalls eine Rolle bei der Unterstützung der wichtigen Hautfunktionen.

Affiliate Link
Skin is You: kaltgepresstes Bio-Karottenöl
Jetzt shoppen
19,97 €

Karottenöl für die Haut: Anwendung und Wirkung

Anti-Aging-Pflege

Wie oben schon erwähnt, leistet Karottenöl dank seines hohen Anteils an Vitamin A einen Beitrag im Kampf gegen vorzeitige Hautalterung und ist daher als Anti-Aging-Pflege gut geeignet. Die Zellerneuerung wird in Gang gebracht - unsere Haut sieht frisch und erholt aus.

Aber auch das im Karottenöl enthaltene Carotin macht es zum wahren Alleskönner in puncto Anti-Aging: Carotine sind nämlich Antioxidantien, die die Zellen schützen. Zudem haben sie einen straffenden und verjüngenden Effekt auf die Haut. 

Hierfür kann das Karottenöl abends auf die Haut im Gesicht aufgetragen werden. Sie können es auch gut in Kombination mit einer Nachtcreme anwenden. Achtung: Das Öl kann Flecken auf Textilien hinterlassen. Wenn Sie weiße oder helle Bettwäsche verwenden, sollten Sie diese mit einem Handtuch abdecken. 

Foundation-Ersatz

Karottenöl eignet sich auch hervorragend als Ersatz für Ihre Foundation. Gerade im Winter gibt sie ein leicht getöntes, frisches Aussehen. 

Hierbei ist darauf zu achten, dass das Öl nur sparsam verwendet wird. Ansonsten kann die Haut leicht fleckig wirken. Sie können das Karottenöl jedoch auch unter ihre normale Tagespflege mischen. So lässt sich das Öl besser verteilen und tönt die Haut nicht zu stark.

Feuchtigkeits-Booster

Sie müssen das Karottenöl nicht täglich anwenden, um einen schönen Pflege-Effekt für Ihre Haut zu erzielen. Es eignet sich auch extrem gut, als Feuchtigkeits-Kick, wenn die Haut (gerade im Winter) mal stark ausgetrocknet ist. Hierfür tragen Sie das Öl einmal gleichmäßig im Gesicht auf und massieren es gut ein. 

Körperpflege

Das Karottenöl eignet sich auch als Körperpflege. Gerade nach Sonnenbädern im Sommer kann die Haut am ganzen Körper einen Schwung Feuchtigkeit vertragen. Sie können das Öl direkt am ganzen Körper einmassieren (es gibt Produkte für den ganzen Körper) oder Sie mischen einfach ein paar Tropfen des Öls unter Ihre Bodylotion. Hierfür können Sie auch etwas vom Gesichtsöl nehmen.

Oder Sie gönnen gezielt nur Ellenbogen und Knien einen kleinen Feuchtigkeits-Boost und massieren das Karottenöl an diesen Stellen sorgfältig ein.

Affiliate Link
Skin is You: kaltgepresstes Bio-Karottenöl
Jetzt shoppen
19,97 €

Karottenöl für die Haare: Anwendung und Wirkung

Anti-Spliss-Wunder

Sie haben ausgetrocknetes Haar mit splissigen Enden? Hier kann Karottenöl Abhilfe leisten. Als kleine Kur massieren Sie das Öl in das feuchte oder auch trockene Haar ein und lassen es ca. 15 Minuten einwirken. Danach gründlich ausspülen. Geben Sie das Öl nur in die Haarlängen und Spitzen und nicht direkt auf den Kopf. Andernfalls wird das Kopfhaar zu fettig und die Kopfhaut färbt sich orange. 

Achten Sie bei der Anwendung auch hier unbedingt darauf, dass Ihre Kleidung geschützt wird, denn das Öl kann unschöne Flecken auf hellen Stoffen hinterlassen. 

Haarbändiger

Wenn Ihr Haar fliegt oder in den Spitzen unschön aufgebauscht ist, können Sie es mit Karottenöl hervorragend bändigen. Hierfür nur ein bis zwei Tropfen des Öls zwischen den Händen verreiben und damit durch ihre Haarlängen und Spitzen gehen. Sie werden sofort einen glättenden Effekt feststellen. Ausgewaschen werden muss das Öl in diesem Fall nicht. 

Karottenöl selber machen

Karottenöl ist ein günstiges Produkt. Aber vielleicht haben Sie ja Freude daran, selbst ein Öl herzustellen. So geht's:

Zutaten: 

Das Öl und die fein geriebene Möhre in das verschließbare Glas geben und im Topf in ein heißes Wasserbad stellen. Nach einiger Zeit wird die Karotte weich - das Öl färbt sich orange. Dann die Mischung durch das Tuch pressen und in die Flasche füllen. Fertig!

Sie wollen mehr über die Anwendung und Wirkung von Ölen wissen? Hier erfahren Sie alles rund um die Verwendung von Jojobaöl, Rosenöl, Wildrosenöl, Sanddornöl oder Teebaumöl. Und wertvolle Tipps und coole Beauty-Hacks für Vaseline und Melkfett.

Affiliate Link
Naissance: kaltgepresstes Jojobaöl
Jetzt shoppen
15,99 €

Einige Links in diesem Artikel sind kommerzielle Affiliate-Links. Wir kennzeichnen diese mit einem Warenkorb-Symbol. Kaufen Sie darüber ein, werden wir prozentual am Umsatz beteiligt.  >> Genaueres dazu erfahren Sie hier.


>> Unsere Shoppingtipps im Überblick


Mehr zum Thema


Gala entdecken