Julia Roberts: Veränderung erwünscht

Oscarpreisträgerin Julia Roberts will sich angeblich äußerlich verändern

Julia Roberts, 46, soll Berichten zufolge eifrig dabei sein, sich ein Image à la Jennifer Aniston, 45, aufzubauen.

Die Leinwandschönheit ("Pretty Woman") soll Berichten zufolge begeistert sein, wie sich ihre Kollegin ("Wir sind die Millers") in jüngster Zeit kleidet. So schnitt sich diese ihre berühmten Haare kürzer und wurde für ihren frischen Look gelobt - all das unter der Beobachtung von Roberts. "Julia war wie besessen von Jennifer, besonders in Bezug auf deren Aussehen", verriet ein Insider gegenüber "Radar Online". So wolle sich die Hollywoodschönheit ein Scheibchen des "Friends"-Stars abschneiden. "Sie sind im ähnlichen Alter und jetzt möchte Julia ein Make-Over nach dem Vorbild von Jennifer haben - damit von ihr auf dem roten Teppich genauso geschwärmt wird, wie von ihrer Kollegin."

Courteney Cox

Eine "Baywatch" Performance zu ihrem Geburtstag

Courteney Cox
Courteney Cox hält sich extrem fit, wie ihr neustes Video beweist.
©Gala

Die Leinwand-Ikone will den Ball anscheinend schnell ins Rollen bringen und ihren Plan im Turbogang umsetzen. Sie soll schon mit Leuten gesprochen haben, die mit der Darstellerin zusammenarbeiten, einschließlich Anistons Frisör und ihrem Make-up-Vertrauten. Roberts hofft auf Ratschläge, um ihrem Look ein Update zu verschaffen, sodass sie damit moderner aussieht.

Einer der Gründe für die Veränderung sollen ihre Kinder sein. So erzieht Julia Roberts gemeinsam mit ihrem Ehemann Daniel Moder, 45, die neunjährigen Zwillinge Hazel und Finn, sowie den kleinen sechsjährigen Henry. Eine Mutter zu sein bedeutet für sie auch, weniger Zeit zu haben, ihrem Style viel Aufmerksamkeit zu schenken - doch jetzt sei die Zeit für einen neuen Look kommen.

Anfang des Monats erschien die Schauspielerin bei den Oscars in einem schwarzen Schößchenkleid von Givenchy und wollte darin anscheinend zeigen, dass auch sie den Stil-Bogen noch raushat. Ihre Haare wurden ihr locker frisiert und das war auch der Sinn, der laut ihres Stylisten hinter dem Outfit steckte: entspannt zu wirken. "Sie waren leicht von den 30er-Jahren inspiriert. Sehr locker, mit einem Seitenscheitel und einer sehr lockeren Welle vorne. Der Rest wurde im Nacken zu einem Dutt im Messy-Look zusammengesteckt. Es ist ungleichmäßig. Es ist durcheinander, auf das Wesentliche zurückgeführt", sagte er gegenüber "People" und fügte hinzu, dass er für die Frisur von Julia Roberts nur 45 Minuten gebraucht habe.

Themen

Erfahren Sie mehr: