Julia Roberts: "Schnuppern Sie doch mal an mir..."

Julia Roberts über Lipgloss, parfümierte Schnuffeltücher und die Suche nach ihrer Taille - erfrischend nahbar, diese Göttin!

Laut, kehlig und einfach unwiderstehlich -

so kennt man das Lachen des Hollywood-Stars aus dem Kino. Doch live ist es genauso ansteckend. "Gala" traf Julia Roberts, 44, anlässlich der Präsentation des Parfüms "La vie est belle" von Lancôme.

Das Design des Kristall-Flakons von "La vie est belle" (50 ml EdP, ca. 73 Euro) stammt von 1949 und wurde von dem Parfümeur des aktuellen Dufts im Archiv des Hauses entdeckt

Seit 2010 ist sie das Gesicht des Beauty-Konzerns. Wie gut der Name des neuen Dufts zur Gesamtsituation seiner Botschafterin passt wird schnell deutlich, wenn Julia Roberts über ihr Leben spricht, über ihren Ehemann Daniel Moder, und besonders über ihre drei Kinder - die siebenjährigen Zwillinge Phinnaeus und Hazel und den vierjährigen Henry. Ein Alltag mit selbst gebackenem Bananenbrot und viel Küsserei.

Patschuli ist einer Ihrer Lieblingsdüfte und die Hauptkomponente in "La vie est belle"...

Ach, wie lustig! Gehören Sie etwa zu den Menschen, bei denen erst einmal alle Alarmglocken läuten, wenn sie das Wort Patschuli hören? Ähnliche Reaktionen bekomme ich sonst nur, wenn ich erzähle, dass mein Sternzeichen Skorpion ist. Da scheinen ganz schön vorgefertigte Meinungen zu bestehen. Aber genauso verschieden wie Skorpione im wahren Leben sind, so unterschiedlich sind auch die unzähligen Patschuli-Varianten. Und schnuppern Sie doch mal an mir... Riecht doch wirklich gut, oder?

Kann man nicht anders sagen! Welche Bedeutung haben Düfte für Sie?

Ich mag es, wenn jemand mich mit einem bestimmten Aroma in Verbindung bringt oder dadurch ganz sanft wahrnimmt, dass ich in der Nähe bin. Zum Beispiel können meine Kinder besser einschlafen, wenn sie einen Schal, den ich tagsüber getragen habe, mit ins Bett nehmen dürfen.

Achten Sie, seitdem Sie Mutter sind, mehr auf eine gesunde Ernährung?

Ich versuche schon dafür zu sorgen, dass wir alle fünf möglichst viel Grünzeug essen. Und ich verzichte beim Kochen seit einiger Zeit vollständig auf Lebensmittel, in denen Gluten steckt.

Die Dreharbeiten zum Lancôme-Spot fanden in den Universal Studios in L. A. statt. Mit Regisseur Tarsem Singh hat Julia Roberts bereits den Kinofilm "Spieglein Spieglein - Die wirklich wahre Geschichte von Schneewittchen" gedreht.

War die Umstellung schwierig?

Nein, denn mittlerweile gibt es ja von fast allem auch eine glutenfreie Version. Das heißt, wir müssen auf eigentlich nichts verzichten. Es gibt bei uns weiterhin selbst gemachte Pizza und Kekse. Und gestern erst habe ich vier Bananenbrote gebacken. Ganz ohne Gluten.

Das klingt sehr lecker, aber nicht gerade kalorienarm...

Im Vergleich zu meinen Anfangsjahren in Hollywood bin ich, was meine Figur angeht, viel entspannter geworden. Und auch stolzer. Meine Stylistin Elizabeth versucht mich ständig dazu zu überreden, engere Sachen zu tragen, damit die Leute meine Taille sehen. Das Problem ist: Wir sind uns immer uneinig darüber, wo meine Taille eigentlich sitzt.

Wie wichtig ist Kosmetik in Ihrem Alltag?

Das einzige, was ich wirklich jeden Morgen benutze, ist Sonnencreme. Wenn ich aber mal einen Elternabend in der Schule meiner Kinder richtig aufmischen will, hole ich die Wimpernzange heraus und lege Mascara und Lipgloss auf.

Nehmen Sie sich zwischendurch auch mal Auszeiten ganz für sich?

Unbedingt! Und das ist etwas, das ich gerade Müttern von kleinen Kindern ans Herz lege: Nutzt die freien Momente! Wenn das Baby einschläft, nehmt ein Bad oder ruft eure beste Freundin an oder trinkt einfach ganz in Ruhe eine Tasse Tee. Aber denkt nicht sofort: Ach, ich falte erst noch mal eben die Wäsche zusammen oder spüle das Geschirr oder was auch immer. Diese Dinge müssen auch mal liegen bleiben können. Wenn man das alles immer sofort erledigt, bleibt einem sonst nie Zeit für sich selbst.

Für was hätten Sie denn gern noch mehr Zeit ?

Oh, für tausend Dinge. Zum Beispiel zum Stricken und Nähen. Ich liebe es, Dinge selber zu machen. Zuletzt habe ich aus einem Schal mit Rolling-Stones-Prints ein richtig cooles Kleid genäht.

Sie haben mal gesagt, dass Sie für Abraham Lincoln, den legendären US-Präsidenten, schwärmen. Gibt es derzeit jemanden, der Ihnen besonders gut gefällt?

section

Oje, manchmal bedauere ich, dass ich das gesagt habe. Aber Präsident Barack Obama finde ich schon toll. Es handelt sich dabei aber natürlich um eine anständige Art der Schwärmerei. Nicht dass Ihre Leser jetzt auf falsche Gedanken kommen...

Verraten Sie uns zum Schluss Ihren besten Beauty-Tipp.

Gesund leben und vor allem ganz viel küssen!

Themen

Erfahren Sie mehr: