VG-Wort Pixel
präsentiert von

Jünger aussehen 5 geheime Beauty-Tricks, die auch die Stars kennen

Jünger aussehen: 5 geheime Beauty-Tricks, die auch die Stars kennen
© VALERIE MACON/AFP / Getty Images
Wenn es darum geht, jünger auszusehen, wissen die Make-up-Artists der Promis, wie es geht. Gala verrät Ihnen fünf Tricks, die sie ab sofort nicht mehr vergessen sollten.

Skincare is key

Egal, ob 25 oder 55 Jahre alt – die richtige Pflege ist und bleibt der Schlüssel für eine schöne Haut. Dafür bilden Seren und Gesichtscremes die perfekte Grundlage. Die hochkonzentrierten Inhaltsstoffe beider Pflegeprodukte ergänzen sich perfekt und unterstützen ein schönes Hautbild. Wichtig bei der Pflegeroutine ist, dass Seren immer vor einer Creme genutzt werden sollten, da sie aus sehr kleinen Molekülen bestehen und so tiefer in die Haut eindringen können. Beim Auftragen greifen Profis zu einem ganz besonderen Trick und klopfen das Serum in die Haut ein. Dafür jeweils einen Tropfen auf das Kinn, Wangen, Nase und Stirn geben und sanft mit den Fingerspitzen in die Haut einklopfen. Vor dem nächsten Pflege-Step sollte mindestens zehn Minuten gewartet werden, damit das Serum genug Zeit zum Einziehen hat.

Für diejenigen, die vor einem großen Event einen Last-Minute-Trick brauchen, hat Make-up-Artist Mai Quynh einen ganz besonderen Tipp: Im Interview mit "Whowhatwear" verrät sie, dass sie ihren Klient:innen immer rate, Tuchmasken aufzulegen, um die Feuchtigkeit in die Haut einzuschließen. Bei geschwollenen Augenringen kann helfen, die Augenpflege vor dem Verwenden in den Kühlschrank zu stellen.

Anzeige
Die Lifting-Pflege „Lift Integral“ von Lierac
© Astrid Ermoneit

Die Alternative für Filler & Lifting

Sie sind auf der Suche nach einer Pflege, die Ihre Haut strahlen lässt und ihr wieder mehr Spannkraft und Volumen gibt? Dann schauen Sie mal hier!

Jede Haut benötigt ihre eigene, spezielle Pflegeroutine – insbesondere ab 45+. Warum? Weil sich unser Stoffwechsel mit dem Alter verlangsamt – und davon ist auch die Haut betroffen. Das Bindegewebe verliert an Elastizität und Spannkraft, die Haut wird trockener, dünner und empfindlicher. Darum wirken die Gesichtszüge ab dem 50. Lebensjahr auch zunehmend strenger – Linien und Fältchen kommen deutlicher zum Vorschein. Um dem gekonnt entgegenwirken zu können, hat Lierac eine Anti-Aging-Linie entwickelt: „Lift Integral“, eine Lifting-Pflege, die von den ästhetischen Techniken „Lifting“ und „Filler“ inspiriert ist. Unser absolutes Highlight ist die Tagespflege „Lift Integral Remodellierende Lifting-Creme“. 

Beauty-Expertin Astrid Ermoneit: „Sie hilft der Haut, ihr verlorenes Volumen neu aufzubauen und wieder glatter, straffer und praller auszusehen – aber eben ohne den Beauty-Doc aufsuchen zu müssen …“

Extra-Tipp: Tragen Sie die Tagespflege „Lift Integral Remodellierende Lifting-Creme“ morgens nach dem „Lift Integral Serum“ auf – dann kann sie ihre volle Wirkung am besten entfalten.

Sie möchten mehr über „Lift Integral“ erfahren? gala.de/produkttest
Erhältlich in Ihrer Apotheke!

Face-Lift

Je älter man wird, desto mehr fallen auch die Augenwinkel ab. Um auf dem Red Carpet trotzdem glamourös, frisch und wach auszusehen, setzen viele Promi-Make-up-Artists auf ein Face-Lift – und zwar mit Concealer. Dazu tragen sie den Concealer einmal im inneren Augenwinkel auf und ziehen außerdem eine schmale Linie mit dem Concealer vom Außenwinkel hoch Richtung Schläfen. Durch das entstandene Highlight wirkt das Auge optisch angehoben und lässt den Blick wacher wirken. Das funktioniert wirklich!

Foundation-Mixer

Auch leichte Foundations können sich in kleinen Fältchen absetzen. Damit das gar nicht erst passiert, setzen einige Profis auf Foundatin-Mixturen. Star-Make-up-Artist Sébastien Tardif mischt zum Beispiel eine ölfreie, leichte Foundation mit einem feuchtigkeitspendenden und porenverfeinernden Primer sowie einem Tropfen Highlighter, wie er gegenüber "SheFinds" verrät. Dadurch wirke die Haut ebenmäßig, strahlend und ausgeglichen.

Puder ist der Feind

Wenn Sie jünger aussehen wollen, dann ist Puder der Feind. Zumindest, wenn Sie davon eine Menge auftragen. Deshalb gilt: Wenn Sie Puder verwenden wollen, dann lediglich in der T-Zone, sodass der Rest des Gesichts noch immer frisch und strahlend wirkt. So macht es auch Make-up-Artist Sofia Tilbury, die Promis wie Candice Swanepoel, Shanina Shaik und Sienna Miller schminkt.

Liptints

Auch die Lippen verlieren im Laufe des Lebens an Fülle und Feuchtigkeit. Deshalb kann es ratsam sein, nicht auf deckende Lippenstifte, sondern auf Liptints zu setzen. Die flüssigen Tints geben den Lippen minimal Farbe und trocknen fest, aber nicht aus. Etwas mehr Fülle können Sie ihren Lippen zum Schluss mit einem Gloss schenken. Das wirkt natürlich und alles andere als trocken. Je neutraler die Töne, desto natürlicher wirkt das Ergebnis. Das rät zumindest Promi-Visagist Jillian Dempsey. 

Verwendete Quellen: Whowhatwear.com, Shefinds.com, yahoo.com, instagram.com

fde Gala