VG-Wort Pixel

Jojobaöl - Anwendung und Wirkung Das Wunderöl für Haut und Haare

Goldener Saft: Jojobaöl ist ein geeignetes Pflegeprodukt für Haut und Haare.
Goldener Saft: Jojobaöl ist ein geeignetes Pflegeprodukt für Haut und Haare.
© Shutterstock
Jojobaöl ist in vielen kosmetischen Produkten enthalten, denn es pflegt die Haut und die Haare besonders intensiv. Hier lesen Sie, wie Sie es optimal für Ihre Schönheit nutzen können.

Was ist Jojobaöl genau?

Eigentlich ist Jojobaöl kein herkömmliches Öl, sondern vielmehr flüssiges Wachs. Es wird aus den Samen des Jojobastrauchs gewonnen, der zur Nelken-Pflanzenfamilie gehört und hauptsächlich in den Halbwüsten Nordamerikas zu finden ist. Am Jojobastrauch bilden sich Kapselfrüchte, in denen sich Samen befinden, aus denen die wachsähnliche Substanz gepresst wird. 

Welche pflegenden Substanzen stecken in Jojobaöl?

Die aus den Samen gepresste Substanz besteht nur zu 50 Prozent aus Öl, was Jojobaöl zu einem "nicht fettenden Pflanzenöl" macht. Bedeutet: Die Haut wird gepflegt, wird aber nicht so fettig wie bei der Verwendung von vielen anderen Ölen. Weitere pflegende Bestandteile des Jojobaöls in hoher Konzentration sind: 

  • Vitamin E, das antioxidativ wirkt und damit die Alterung der Haut verzögert,
  • Provitamin A (Beta Carotin), das Haut und Haare versorgt, glättet und widerstandsfähig macht sowie
  • Vitamin B6, das den Talgfluss der Haut reguliert.

Beim Kauf von Jojobaöl sollte man auf Bio-Qualität achten. Nur so stellt man sicher,  dass sich keine Pestizide im Jojobaöl befinden. Oftmals stellt man mit dem Kauf dieser Produkte auch sicher, dass die Landwirte bzw. Anbauer und Erntehelfer unter fairen Bedingungen arbeiten (Stichwort Fairtrade).

Anwendung von Jojobaöl auf der Haut

Zur Reinigung

Jojobaöl eignet sich hervorragend für die Reinigung der Haut. Besonders bei empfindlicher oder trockener Haut lohnt sich hier der Einsatz von Jojobaöl, da es den natürlichen Schutzfilm der Haut intakt hält. 

Für die Reinigung einige Tropfen Jojobaöl auf dem Gesicht verteilen, leicht einmassieren und anschließend mit einem in warmem Wasser getränkten Waschlappen abwischen. Auch Make-up lässt sich so wunderbar entfernen. 

Als Feuchtigkeitspflege

Jojobaöl kann auch für die tägliche Feuchtigkeitsversorgung der Haut eingesetzt werden. Hierfür einfach ein paar Tropfen des Öls auf der Haut verteilen. Wenn die Haut vorher leicht angefeuchtet wurde, kann das Öl noch besser aufgenommen werden. 

Wer das Öl nicht pur anwenden möchte, kann es auch mit der gewohnten Tages- oder Nachtpflege mischen. Hierfür einfach ein paar Tropfen mit der Creme auf den Fingern verreiben und auftragen. 

Als Massageöl

Da Jojobaöl leicht, aber nicht zu schnell in die Haut einzieht, ist es sehr gut als Massageöl geeignet. Besonders trockene und empfindliche Haut profitiert von einer Massage mit Jojobaöl.

Als Anti-Pickel-Pflege

Das Öl kann sogar bei Pickeln und Mitessern helfen, denn: Jojobaöl reguliert die Talgproduktion und fördert die Schutzbarriere der Haut, sodass Bakterien nicht so einfach von außen eindringen können.

Unreinheiten können mit dem Öl ganz einfach verringert werden, wenn man es der täglichen Feuchtigkeitspflege beimischt oder pur auf die betroffenen Stellen aufträgt.

Gegen Hornhaut

Jojobaöl ist ein geeignetes Mittel, um verhornte Hautstellen wieder weicher zu machen. Hierfür das Öl einfach auf die betroffenen Stellen auftragen und leicht einmassieren.

Gegen Schwangerschaftsstreifen

Zur Vorbeugung von unschönen Schwangerschaftsstreifen kann die Haut regelmäßig mit Jojobaöl eingerieben werden. Gerade für Schwangere ist das Öl bestens geeignet. Ganz besonders hier sollte man jedoch ein Bio-Produkt wählen, das frei von Pestiziden und Giftstoffen ist. 

Affiliate Link
Naissance: reines, kaltgepresstes Jojobaöl
Jetzt shoppen
10,99 €

Anwendung von Jojobaöl auf dem Haar

Als Haarkur

Wenn Ihr Haar sehr trocken und strapaziert ist, kann Jojobaöl ein wirksames Mittel sein, um es wieder zum Strahlen zu bringen.

Hierfür wird das Öl einfach in die Haarlängen und Spitzen massiert und nach etwa 30 Minuten wieder gründlich ausgewaschen. Den Pflegeeffekt kann man noch intensivieren, wenn das Öl zuvor erwärmt und beim Einziehen der Jojobaöl-Maske ein Handtuch um Kopf und Haar gelegt wird.

Einen guten Effekt erzielt man auch, wenn lediglich ein paar Tropfen des Öls unter eine herkömmliche Haarmaske gemischt wird. Diese wird durch das reichhaltige Jojobaöl veredelt und ihre Pflegekraft auf das Haar verstärkt.

Gegen trockene Kopfhaut

Die Kopfhaut juckt und spannt? Dann ist sie meist stark ausgetrocknet. Hier hilft es, wenn man erwärmtes Jojobaöl in die Kopfhaut einmassiert und für 20 Minuten einwirken lässt. Anschließend gründlich auswaschen, damit kein fettiger Ansatz bleibt. 

Gegen trockene Spitzen

Sind die Haarspitzen trocken und stumpf, kann das Jojobaöl direkt nach der Haarwäsche in die feuchten Spitzen massiert werden. Danach das Haar wie gewohnt frisieren. 

Was sollte ich bei der Verwendung von Jojobaöl bedenken?

So toll Jojobaöl Haut und Haare pflegt – einen Nachteil gibt es bei seiner Verwendung: Da das Öl aus nicht heimischen Pflanzen hergestellt wird, muss es einen langen Weg zurücklegen, bis es bei uns im Drogerie-Regal steht. Ein Minuspunkt also für seine Ökobilanz. Daher sollte das Öl möglichst sparsam verwendet werden. Das funktioniert aber gut, wenn man es – wie oben bereits beschrieben – unter seine gewohnten Haut- und Haarpflegeprodukte mischt. Auch mit dieser sparsamen Anwende-Variante erzielt man tolle Pflege-Effekte. Und keine Angst: Jojobaöl hält sich jahrelang, wenn es gut verschlossen an einem dunklen Ort (oder in einer dunklen Flasche) unter 25 Grad aufbewahrt wird.

Affiliate Link
Satin Naturel: Bio-Jojobaöl, vegan, kaltgepresst
Jetzt shoppen
19,99 €

Einige Links in diesem Artikel sind kommerzielle Affiliate-Links. Wir kennzeichnen diese mit einem Warenkorb-Symbol. Kaufen Sie darüber ein, werden wir prozentual am Umsatz beteiligt.  >> Genaueres dazu erfahren Sie hier.


Mehr zum Thema


Gala entdecken