Joan Collins: Ich sehe klasse aus

Das ehemalige Denver-Clan-Biest Joan Collins segnete sämtliche Produkte ihrer eigenen Make-up-Kollektion erst ab

Joan Collins, 81, sagte, dass es "unerlässlich" war, dass sie jedes Produkt ihrer neuen Make-up-Linie genehmigte.

Die Schauspielerin ("Land der Pharaonen") brachte vor Kurzem ihre "Timeless Beauty"-Kollektion auf den Markt, die aus Lidschatten, Lippenstiften und Nagellacken sowie Hautpflege besteht. Beauty-Boss George Hammer schlug der Darstellerin diesen Karriereschritt vor. "Er sagte zu mir: "Joan, du hast tolle Haut, wärest du daran interessiert, eine Make-up- und Hautpflege-Linie zu machen?" Ich sagte "Ja, ich weiß, dass ich toll aussehe" - und ich sehe toll aus, nicht nur "für mein Alter"", stellte sie gegenüber dem britischen "Hello!"-Magazin klar. "Aber ich erklärte, dass ich alles genehmigen müsste. Ich würde niemals meinem Namen für irgendwas hergeben, das ich nicht selbst benutzen würde. Das war für mich unerlässlich."

Victoria Beckham

SO haben wir sie noch nie gesehen

Victoria Beckham: SO haben wir sie noch nie gesehen
Wie sieht Victoria Beckham eigentlich direkt nach dem Aufstehen aus? Dank David Beckham wissen wir das jetzt.
©Gala

Die Hollywood-Diva hat ein Händchen für den perfekten Look und schminkt sich für große Events am liebsten selbst. Sie beharrte darauf, dass niemand besser als sie selbst wüsste, was ihr stehe. Make-up sei für sie das A und O. "Ich sehe mir meine Freundinnen an, die sich um ihre Haut gekümmert und die letzten 30, 40 Jahre Make-up getragen haben und sie sehen viel jünger aus als Frauen, die das nicht taten", befand die Glamour-Lady. Weiter erklärte sie ihre Theorie: "Make-up ist Hautpflege und meine Linie hat Inhaltsstoffe, die aktiv dafür arbeiten, die Haut zu schützen und ihr Feuchtigkeit zu spenden, während man sie trägt." Weiter betonte die Schauspielerin, dass man ihre Produkte unbedingt ausprobieren sollte, selbst wenn man sich in der Vergangenheit nicht viel aus Kosmetika gemacht habe. Alter sei ihr selbst nicht wichtig und so gab sie sich hartnäckig, dass sich Frauen deshalb nicht zurückhalten sollen. "Es ist nie zu spät, um anzufangen. Unsere Gesellschaft ist so ganz und gar auf die Jugend fixiert. Es ist, als ob es die kostbarste Ware wäre, die existiert", wunderte sich Joan Collins. "Das ist nicht nur in der Kosmetik-, sondern auch in der Mode-, Theater-, Fernseh- und Filmwelt so. Es geht nur um die Jugend. In einer Gesellschaft zu leben, die so altersfeindlich ist, gibt ein paar Frauen leider das Gefühl, ein alter Hut zu sein."

Themen

Erfahren Sie mehr: