Jo Malone: Schnupper mal: It's Teatime!

Die Kult-Duftmarke Jo Malone besinnt sich auf ihre Wurzeln und lanciert eine originelle Tee-Parfum-Kollektion

Helen Lovell

Ein echter Brite lässt nichts auf seinen Tee kommen:

"Im Schnitt trinken wir sechs Tassen am Tag", sagt Tee-Expertin Helen Lovell. "Engländer geben mehr Geld für Tee aus als für Alkohol." Seit über 400 Jahren wird das Heißgetränk auf der Insel schon eingeschenkt. Diese Tradition brachte die Kreativen bei Jo Malone auf eine Idee: Parfümeurin Christine Nagel hat die Aromen diverser Tees in Düfte übersetzt. Klingt exzentrisch, aber: "Bei Tee geht es doch auch ums Aroma", so Christine Nagel. "Mich inspirierte der Moment, in dem das heiße Wasser auf die Teeblätter trifft und sich der Charakter entfaltet." Mehr als 50 Sorten probierte sie aus, bevor sie "Assam & Grapefruit", "Earl Grey & Cucumber" und "Fresh Mint Leaf" kreierte.

Und weil der Engländer seinen Tee ungern pur nimmt, mischte Christine Nagel auch noch Eau de Colognes, die über die Tees gesprüht werden können, um deren Aromen nochmals zu verfeinern: "Sweet Lemon" - ein Mix aus Zitrus, Ananas, Pfirsich und grüner Zypresse - sowie "Sweet Milk", eine intensive, warme Mandel-Vanille-Note. Very delicious!

Es ist serviert: Die fünf Kreationen lassen sich auch untereinander kombinieren und ergeben so immer wieder neue Duftcocktails

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche