Call of Beauty : JetPeel: Die Beauty-Waffe der Stars im Selbsttest

Strahlende Haut in nur zwanzig Minuten. GALA-Redakteurin Nane hat das JetPeel-Verfahren getestet - eine Methode auf die auch Stars wie Eva Mendes, Beyonce und Co. schwören. Ob es funktioniert und warum es viel besser als das gehypte Hydrafacial ist? Lesen Sie selbst!

Auf das JetPeel-Verfahren schwören viele Hollywood-Stars 

Zahlreiche Stars nutzen das sogenannte JetPeel gerne vor großen Red-Carpet-Auftritten, um ganz besonders frisch und jung auszusehen. Einen echten Hollywood-Glow - das möchte ich auch! Deshalb wage ich, GALA-Beautyredakteurin Nane, den Selbstversuch und teste das JetPeel-Verfahren. 

Vermutlich haben Sie in letzter Zeit häufig von der Beauty-Behandlung Hydrafacial gehört? Nicht verwunderlich - denn dieses Treatment wird aktuell ziemlich gehypt. Doch ist es wirklich so gut oder gibt es bessere, individuellere Alternativen?

Hamburgs neuer Beauty-Hotspot

Seit März 2018 ist Hamburg um einen Beauty-Hotspot reicher. In Pöseldorf lockt die Praxis von Dr. Eveline Urselmann mit attraktiven Angeboten im Bereich der ästhetischen Medizin. Ganz egal, ob man bereits mit tiefen Falten zu kämpfen hat oder seinem Teint einfach nur einen jugendlichen Glow verleihen möchte - für wirklich jeden ist etwas dabei. 

Bei meinem Besuch in der Praxis fällt mir sofort die stilvolle Einrichtung auf, die rein gar nichts mit einer ungemütlichen, sterilen Praxis zu tun hat. Auch die Atmosphäre eines gewöhnlichen Beauty-Salons ist hier nicht vorhanden. Stattdessen treffe ich auf enormes Fachwissen und außergewöhnliche Kompetenzen. 

Hier möchte man direkt einziehen: Die Praxis von Frau Dr Eveline Urselmann 

Nach einer professionellen Hautanalyse ist schnell klar, dass meine Haut noch sehr jung und gut in Schuss ist. Daher geht es in erster Linie darum meinem Teint einen schönen Glow zu verleihen. Während viele andere Studios in diesem Fall auf das allgegenwärtige Hydrafacial setzen, arbeitet die Praxis von Dr. Eveline Urselmann mit dem JetPeel. 

Hydrafacial vs. JetPeel

So sieht das JetPeel-Gerät aus. In den Flaschen befinden sich die individuellen Wirkstoffe. 

Der wichtigste und entscheidenste Unterschied: Das Hydrafacial bietet genau einen festen "Cocktail", der jeder Haut verabreicht wird. Das JetPeel-Verfahren ist individueller. Hier besteht die Möglichkeit für jede Haut einen individuellen "Cocktail" zusammenzustellen. 

Die JetPeel-Methode ist wohl die rasanteste, um die Haut zum Strahlen zu bringen. Mit einer Geschwindigkeit von 720 km/h wird ein Wasser-Luft-Gemisch (Aerosol-Jet-Strahl) über kleine Düsen auf das zu behandelnde Hautareal gerichtet. Dabei werden alte Hautschüppchen und Verhornungen entfernt, die Poren bis auf den Grund gereinigt und verfeinert. 

Wie fühlt sich das JetPeel auf der Haut an?

Bei einer JetPeel-Behandlung können mehrere Behandlungsschritte in nur einer Sitzung umgesetzt werden. So folgt auf eine Lymphdrainage ein Peeling und schlussendlich ein individueller Cocktail aus hochenergetischen Wirkseren mit Vitaminen, Hyaluronsäure, Zellboostern und Antioxidantien, die als Mikrotropfen genau dort platziert werden können, wo sie benötigt werden - nämlich unter der Haut. 

Je nach Behandlungsschritt verändert sich der Winkel des Handstücks. Das Peeling findet im 90-Grad-Winkel statt. Der Strahl fühlt sich tatsächlich sehr kühl an, und ich spüre den Druck auf der Haut - es ist jedoch sehr angenehm. Minimal brennt es beim Verabreichen der Säure und des Hyalurons. 

Das Ergebnis 

Beautyredakteurin Nane Meyer mit der Cellulose-Maske.

Nach dem Abstrahlen wird meine Haut noch mit einer Cellulose-Maske verwöhnt, die sogar sanft einmassiert wird. Spätestens jetzt bin ich super entspannt und meine Haut fühlt sich frisch, prall und einfach nur gut an. 

Ich muss zugeben, dass ich eher selten - oder seien wir ehrlich: eigentlich nie - ungeschminkt das Haus verlasse. Doch nach dem JetPeel habe ich keine Scheu ganz selbstbewusst ungeschminkt und mit strahlend schöner Haut die Praxis zu verlassen. 

Der ganze besondere Clou: Während ich das JetPeel genossen habe, wurde mir parallel eine Energie-Infusion verabreicht. Was es damit auf sich hat? Das lesen Sie in einer meiner kommenden Kolumnen. 



Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche