Jessie J Ich bin so viel mehr

Jessie J
© CoverMedia
Die britische Musikerin Jessie J will, dass ihre Fans erkennen, dass sie mehr als nur sexy sein kann

Jessie J, 26, glaubt, dass die Leute sexuelle Attraktivität "aufbauschen" würden.

Die Sängerin ("Domino") hat ihren Stil über die Jahre oft und gerne verändert und hatte bereits das Union-Jack-Muster auf ihren Lippen oder trug 2011 bei den Brit Awards ihren berüchtigten durchsichtigen Catsuit. Die Britin kann auf jeden Fall verstehen, wieso sich ihr Publikum auf ihre Kleidung konzentriert, möchte aber, dass wichtigere Dinge mehr zur Geltung kommen. "Es gibt viele verschiedene Bestandteile, eine 26-jährige Frau zu sein und sexy zu sein ist nur einer davon - aber es ist einer, den die Leute liebend gerne aufbauschen und über den sie die ganze Zeit reden", erklärte sie im Gespräch mit der britischen Zeitung "Metro".

Momenten rührt Jessie fleißig die Werbetrommel für ihr neues Album "Sweet Talker" und auch ihre Garderobe sieht auf der Bühne sowie in den Musikvideos wie immer ausgefallen und heiß aus. Als Werbung für ihre neue Single "Burnin" Up" zeigt sich die Künstlerin in einem goldenen Bikini und wie sie mit einem männlichen Model mit freiem Oberkörper auf Tuchfühlung geht. Während viele die Freizügigkeit des Videos kritisierten, betonte der Star selbst: "Ich halte es für super wichtig, das zu zelebrieren, um jungen Menschen, nicht nur Frauen, zu zeigen, dass man sich in seiner Haut wohlfühlen sollte!"

Trotz dieser positiven Botschaft hielt sich die Chartstürmerin selbst nicht immer an ihre Devise und hatte mit ihrem mangelnden Selbstbewusstsein zu kämpfen. Heutzutage habe Jessie J ihre Unsicherheiten aber über Bord geworfen und akzeptiert nun, wie sie aussieht. "Ich habe all diese Looks und Hairstyles durch und ich fühle mich, als ob ich mich selbst kenne. Meine Brüste sind klein, meine Beine sind lang, ich bin mager, ich habe Männer-Hände … und ich sage "Arrangier dich damit, das kümmert niemanden!"", lachte sie in der britischen Ausgabe der "Cosmopolitan'.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken