VG-Wort Pixel

Jennifer Lopez Peinlicher Photoshop-Fail

Jennifer Lopez.
© Getty Images
Jennifer Lopez posiert auf ihrem neuen Instagram-Foto durchtrainiert und schlank wie nie. Doch bei genauerer Betrachtung fällt auf, dass die Sängerin ganz fies und vor allem sehr auffällig mit Photoshop geschummelt hat 

Hat da etwa jemand geschummelt? Auf ihrem neuesten Instagram-Bild zeigt sich Jennifer Lopez (47, "Ain't Your Mama") extrem durchtrainiert: Die Sängerin posiert mit flachem Bauch und definierten Muskeln für ein Spiegel-Selfie. Unglaublich? Ja! Denn wer genauer hinschaut, sieht: Hier wurde fleißig gephotoshopt!

J.Lo mit Loch im Rücken

Was auf dem ersten Blick nicht zu sehen ist: Am Rücken der 47-Jährigen klafft direkt unter ihrem weißen Shirt ein großes Loch. Die Taille hat sich Lopez also auf jeden Fall ein bisschen schmaler getrickst - und dabei offensichtlich ein bisschen zu viel wegretuschiert. Wie peinlich!

Peinlicher Photoshop-Fail bei Jennifer Lopez

Dachte die Sängerin wirklich dieser doch recht leicht erkennbare Fehler würde niemandem auffallen? Ganz offensichtlich ja, sonst hätte sie das Bild nicht hochgeladen und ihren knapp 66 Millionen Followern selbstbewusst präsentiert. Ob sie auch bei ihren Bauchmuskeln nachgeholfen hat? Zumindest wirkt J.Lo schlank und trainiert wie lange nicht. 

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

Schummel-Tricks in Hollywood

Doch Lopez ist bei Weitem nicht der einzige Promi, der mit Photoshop nachgeholfen hat. Auch Kim Kardashian (36), Britney Spears (35) und Beyoncé (35) wurden schon beim Schummeln erwischt. Traurig, wenn selbst die schönsten Frauen der Welt meinen, künstlich nachhelfen zu müssen. Schließlich haben sie das doch gar nicht nötig und am Ende des Tages fliegt es doch so oder so auf. 

nme SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken