VG-Wort Pixel

Jennifer Garner Keine Lust mehr auf die Hollywood-Diät


Die Schauspielerin und Frau von Ben Affleck pfeift auf den Schlankheitsstress in Hollywood

Von wegen Zuckerschlecken: Jennifer Garner, 42, spricht über den Diätdruck, den sie für ihre Rollen auf sich genommen hat.
Im Gespräch mit Make-up Artist Bobbi Brown für "Yahoo", erzählt Jennifer sehr offen über den Druck: "Es gibt immer noch beim Anprobieren von Kleidern einen Punkt, an dem ich kurz denke 'Warum versuchst du nicht knapp zwei Kilos zu verlieren und kannst dann jedes Kleid tragen' Aber ich kann dennoch nicht. Ich musste so lange eine Diät halten, als ich "Alias" gedreht habe und eine Superheldin werden sollte. Es ist etwas in mir, dass heute sowas Extremes nicht mehr tun kann."

Deutliche Worte von der eh schon schlanken Jennifer Garner.

Dünn zum Erfolg?

Eine dünne und trainierte Figur ist nach wie vor in der Filmbranche ein Muss, wenn man Rollen ergattern möchte.
Mittlerweile hat Jennifer Garner, die mit Ben Affleck, 42, drei Kinder hat, ein besseres Verhältnis zum Essen. Aber so ganz ohne schlechtes Gewissen, kann sie scheinbar immer noch nicht Junk Food futtern.

"Ich habe herausgefunden, dass ich nicht auf Pizza verzichten kann. Ich kann es nicht! Meine Kinder bekommen oft Pizza. Ich kann nicht zu einem Kindergeburtstag gehen, ohne selbst ein Stück zu essen." Da sie im Gespräch selbst angibt, sich zu 80 Prozent gesund und ausgewogen zu ernähren, sollte ein Stück Pizza eigentlich kein Problem sein.

Ihre Aussage macht leider deutlich, wie groß der Hollywood-Druck ist, selbst wenn man, wie Jennifer Garner, sich längst von der Dauerdiät verabschiedet hat.

cfr Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken