VG-Wort Pixel

Zu viele Muskeln Janni Kusmagk fühlte sich in ihrem Körper nicht wohl

Janni Kusmagk
Janni Kusmagk
© instagram.com/thehappytribe/
Lange Zeit stand Janni Kusmagk als Profi-Surferin auf dem Brett, war so durchtrainiert wie nie zuvor. Trotzdem fühlte sich die ehemalige Leistungssportlerin unwohl in ihrem Körper. In einem Podcast verrät sie den Grund dafür.

Viele kennen Janni Kusmagk, 31, noch aus der Show "Adam sucht Eva", in der sie ihren jetzigen Ehemann Peer Kusmagk, 46, kennen und lieben lernte. Dass die heute 31-Jährige lange Zeit als Profi-Surferin auf den Wellen unserer Meere unterwegs war, wissen hingegen nur wenige. Im Gespräch mit Desiree Nick, 65, plaudert sie über ihre Zeit als Profi-Sportlerin und verrät, warum sie heute anders auf diese Zeit zurückblickt.

Janni Kusmagk über ihre durchtrainierte Figur als Leistungssportlerin: "Ich war unsicher"

Im Podcast "Lose Luder" plaudert Janni Kusmagk so offen wie nie zuvor über ihr Körpergefühl als Profi-Sportlerin. Das haben wir wohl auch Desire Nick zu verdanken, die bei ihren Fragen nicht gerade zimperlich vorgeht. "Stimmt es denn, dass durch das Surfen der Knackarsch zum Programm gehört?" so die 65-Jährige. Janni, die sich an der offensiven Frage nicht zu stören scheint, antwortet mit einem klaren Ja.

Doch was folgt, überrascht. Janni gibt zu, sich in ihrem damalig sehr durchtrainierten Körper nicht immer wohlgefühlt zu haben. "Ich hatte so viele Unsicherheiten mit meinem Körper und viele Frauen finden sich tatsächlich selber nicht so schön, wenn man so sportlich ist" erzählt sie weiter. Grund dafür waren anscheinend die vielen Muskeln, die sich durch den täglichen Sport aufgebaut haben.

Heute blickt sie anders auf ihre Zeit als Profi-Surferin zurück. Weiß ihren damalig durchtrainierten Körper durchaus zu schätzen. "Wo ich jetzt Fotos sehe, denke ich: 'Wow, was hatte ich für eine krasse Figur'".

Heute fühlt sich Janni Kusmagk in ihrem Körper wohl

Von den damaligen Unsicherheiten ist Janni nach den Geburten ihrer drei Kinder nicht mehr viel anzumerken. Auf ihrem Instagram-Kanal dokumentiert die 31-Jährige nämlich stets ihre körperlichen Veränderungen – ganz egal, ob schwanger oder nicht.

Darauf kommt auch Desiree Nick zu sprechen, die der 31-Jährigen mit ihrer Frage noch ein pikantes Detail entlocken kann. "Jetzt haben deine Brüste drei Kinder gestillt, wie würdest du sie auf Vorher-Nachher-Bildern beurteilen?". Eine Antwort von Janni folgt prompt: "Bei Adam sucht Eva, da hatte ich gefühlt keine Brüste – und jetzt habe ich halt welche, das ist der Unterschied" gibt die 31-Jährige freudig preis.

Verwendete Quellen: instagram.com

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken