Jane Schub - Nagellack: Formschön, funktional, bezahlbar

Die New Yorker Designerin Jane Schub verrät in Gala, warum sie mit stylishen Basics den Beauty-Sektor verschönern will. Ihre Plexiglasboxen mit acht besonderen Nagellack-Farben sind Kult

Jane Schub

Was entwerfen Sie, wenn Sie keine Nagellacke kreieren?
Das ist sehr vielseitig. Ich habe Betten designt, auch Perlenschmuck für Mikimoto. Außerdem habe ich Illustrationen und Zeichnungen für Issey Miyake und das "L'Officiel"-Magazin gefertigt und Beauty-Linien wie "Savage Beauty" und "Jules & Jane" gegründet.

Lack aus der Plexiglas-Box: Strange Beautiful Volume 3, ca. 79 Euro, über www.suendhaft.com.

Was hat Sie dazu gebracht, sich dem Bereich Beauty zu widmen?
Ich mochte die Auswahl nicht, die es auf dem Markt gab. Ich wollte einen klaren "Chanel-Style" für die Masse: bezahlbar, aber dennoch exklusiv und vor allem funktional. Entscheidend ist für mich, dass ein Produkt oder ein Design auch noch in 20 Jahren cool sind.

Nagellack

Leuchtende Lacke

Bella Hadid macht den Klassiker der 90er Jahre wieder salonfähig: French Nails! Im Urlaub in Griechenland präsentiert die 22-Jährige ihre frisch manikürten Fingernägel, die sich durch eine weiße Nagelspitze und ein glanzvolles Nagelfinish auszeichnen. Mit schwungvollen Verzierungen verschönert Bella ihre Nägel zusätzlich und gibt ihnen somit das gewisse Etwas.
Auf Instagram präsentiert Kylie Jenner ihren 129 Millionen Follower ihre frisch manikürten XL-Fingernägel. Vier Nägel sind mit Folien in Bargeld-Design verziert, die übrigen in einem hellen Rosaton lackiert. Wie in vielen anderen Bereichen ihres Leben gilt hier wohl auch die Devise: Nicht  kleckern, sondern klotzen! 
Gigi Hadids Nägel von der Firma Kiss Nails, welche sie für die Met Gala 2016 trug, sollen rund 1.700 Euro gekostet haben! Unter jedem der verchromten Fake-Nails verstecken sich drei Kristallsteinchen.
Was für Krallen! Gwen Stefani trägt ihre langen Nägel passend zum schwarz-weißen Look im French-Manicure Look.

92

Würden Sie Ihren Stil als puristisch beschreiben?
Ja, aber vielleicht mehr noch als einfach und clean. Nicht detailreich. Sogar Farben können manchmal zu viel sein. Ich mag einen einheitlichen Style und eine klare Linienführung.

Gab es eine Inspiration zu den Nagellack-Boxen? Ja, die Farbenlehre des Malers Josef Albers. Er spielte mit der Wechselwirkung von Farbe und Form. Je nachdem, wie man sie kombiniert, wirken sie gleich ganz anders.

Verstehen Sie Purismus als neuen Trend? Ich folge keinen Trends. Die Menschen besinnen sich aber wieder auf einen einfachen Lifestyle, denn die vielen Eindrücke und Einflüsse wirken ermüdend.

Themen

Erfahren Sie mehr: