Irina Shayk: In der Schule gehänselt

Irina Shayk war in der Schule laut eigener Aussage nicht beliebt. Sie wurde gehänselt, erzählt sie in einem Interview

Heute Topmodel und Schauspielerin, früher Zielscheibe für Sticheleien: Irina Shayk ("Hercules") ist zu Schulzeiten gehänselt worden. "Die Jungs haben sich über mich lustig gemacht, weil ich so dünn war", sagt die 30-Jährige der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Das Haus habe sie nie ohne High Heels verlassen, "also nannten sie mich Stock". Damals sei sie nicht von ihrem Körper überzeugt gewesen. "Auch ich bin nicht als Model geboren worden."

Kaum zu glauben, dass Irina Shayk als junges Mädchen mit ihrem Körper nicht glücklich war. Heute gilt sie als eine der schönsten Frauen der Welt

Irina Shayk über Selbstsicherheit

Heute kümmere sie sich nicht mehr darum, was andere über sie denken würden. Man lerne im Laufe seines Lebens, zufrieden mit sich zu sein. "Die allerwichtigste Beziehung im Leben ist die zu dir selbst. Nicht die zu deinem Freund, Ehemann oder deiner Familie", so Shayk. Man müsse herausfinden, wer man selbst sei, "das führt zu Selbstsicherheit".

Irina Shayks Tochter

Farbenfroher Bummel mit Mama und Oma

Irina Shayk bummelt mit ihrer Tochter und ihrer Mutter durch New York
13. Dezember 2018  Unterwegs im sonnigen Los Angeles: Hollywoodstar Bradley Cooper trägt seine Tochter Lea.
5. Dezember 2018  Daddy Cool: Bei eisigen Temperaturen ist Bradley Cooper mit der kleinen Lea im Kinderwagen in New York unterwegs. 
5. Dezember 2018  Immer wieder schaut der stolze Papa in den Kinderwagen und lächelt seiner kleinen Tochter Lea zu. 

31

Ihr Workout: Pilates und Jiu Jitsu

Auf die Frage, wie denn nun aber ihre Bikini-Body-Routine aussehe, antwortet Shayk: "Ich hasse Ausdauertraining." Ihr Sommer-Workout sei die Kampfkunst Jiu Jitsu, außerdem Pilates. Das mache den Körper schlank und beweglich. "Aber glauben Sie mir: Ich bin wirklich faul. Ich habe Cellulite an den Oberschenkeln!"

Themen

Erfahren Sie mehr: