VG-Wort Pixel

Ireland Baldwin Die 26-Jährige schockt Fans mit "Mini-Facelift"

Ireland Baldwin trägt Gesichtsbandage
© instagram.com/irelandbasingerbaldwin
Die Tochter von Kim Basinger und Alec Baldwin hat sich einem Facelift unterzogen. Auf ihrem Instagram-Kanal postet sie Genesungs-Fotos, die für Aufregung sorgen.

Die Tochter von Kim Basinger und Alec Baldwin sorgt kürzlich mit diesen Instagram-Fotos für Furore im Netz: Sie postet mehrere Selfies, auf dem sie mit einer Bandage um den Kopf und das Kinn zu sehen ist. Und gibt bekannt, sich einen Beauty-Eingriff – das Facetite – "gegönnt" zu haben.

"Facetite" bedeutet so viel wie "straffes Gesicht"

Beim Facetite handelt sich um eine Gesichtskonturierung, die zu den minimal-invasiven Behandlungen gehört. Mit Hilfe von Radiofrequenztechnologie werden Fettzellen dauerhaft zerstört und die Haut um das Kinn und den Hals gestrafft. 

In bester Gesellschaft

Doch Ireland ist nicht alleine! Mit dabei ist Cousine Alaia Baldwin, 27, die große Schwester von Hailey Bieber – ebenfalls mit Bandage um den Kopf. Beide tragen Sonnenbrille, ziehen eine Schnute und scheinen sich von dem gemeinsamen EIngriff zu erholen. 

Ein Schönheitseingriff mit 26 ist für die Tochter von Alec Baldwin nämlich offensichtlich kein Tabuthema. Ireland Baldwin macht keinen großen Heel um ihren "Mini-Facelift". Unter dem Foto schreibt die 26-Jährige: "Cousinen, die zusammen facetiten, bleiben zusammen" und markiert außerdem den Chirurgen, der die Gesichtsstraffungen durchführte. 

Neben Bashing auch Lob für Offenheit 

Auch wenn Ireland offen zu ihrem Eingriff steht, die Meinungen der Fans über den Eingriff und die "Recovery Pics" gehen auseinander. Die einen finden es stark, dass die Models so offen mit dem Schönheitseingriff umgehen, die anderen regen sich darüber auf. "Muss das im Alter von 26 wirklich sein?", schreibt eine Followerin unter das Instagram-Bild. Eine andere kommentiert: "Wir lieben eine transparente, schamlose Königin!"

Ob der Eingriff nötig gewesen wäre, darüber lässt sich streiten. Das Model sah auch vorher schon toll aus. 

Jetzt richtet sie sich mit einer Videobotschaft an die Hater 

Nachdem Ireland Baldwin so offen – und sogar mit einem Zwinkern – über ihren Besuch beim Beauty-Doc gesprochen hat, gab es neben Zuspruch auch jede Menge böse Nachrichten. Die Fans warfen ihr einiges vor: Die 26-Jährige habe doch eine Vorbildfunktion, insbesondere für die jungen Mädels, die ihr auf Social Media folgen. Die Situation spitzte sich so zu, dass das Model sich nun mit einer Videobotschaft an seine Followerschaft richtet. 

Im Video erklärt Ireland Baldwin, warum sie sich bewusst dazu entschieden habe, offen über den Eingriff zu sprechen – sie möchte ihren jungen Followerinnen nichts vorzugaukeln. Zudem handele es sich beim Facetite um eine minimal-invasive Behandlung und keine OP. Sie habe sich vorher über Möglichkeiten informiert, einen großen Beauty-Eingriff zu umgehen. 

Das Model gibt zu, sich jahrelang unwohl mit den kleinen Fettpölsterchen unter dem Kinn gefühlt zu haben und wollte nun endlich dagegen vorgehen. Ansonsten sei aber alles an ihr "echt" und sie hätte auch keine Lip-Filler, wie viele ihrer Fans behaupten. 

eke Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken