Hyperpigmentierung: Pigmentflecken im Gesicht

Zu manchen Menschen fühlen wir uns auf Anhieb hingezogen – zu anderen eher nicht. Wussten Sie schon, dass das auch an Pigmentflecken liegen kann?

Den Models von Vivienne Westwood wurden sie kunstvoll aufgesprüht: Fleckenteppiche, die wie großflächige Pigmentstörungen wirkten. Bei der Catwalk-Show waren sie der Hingucker. Abseits vom Laufsteg aber setzen wir alles daran, von echten Hyperpigmentierungen, die vor allem durch UV-Licht und Hormonschwankungen entstehen, abzulenken. Wir decken sie ab oder versuchen sie mit Cremes sogar ganz wegzuradieren. Warum wir die Dinger loswerden möchten? Weil sie bei vielen als unattraktiv gelten. Diverse Studien belegen, dass sie uns im Auge des Betrachters bis zu zehn Jahre (!) älter machen.

Anti-Aging + Pflege

Die Beauty-Tricks der Stars

Nach vielen Jahren im Business weiß Heidi Klum, was ihrer Haut gut tut und was nicht. "Ich habe in meinem Modelleben so oft teure Sachen benutzt, von denen ich sofort unreine Haut bekommen habe", erzählt sie. Hightech-Kosmetik vermeide sie daher komplett. Lieber benutze sie natürliche Pflegeprodukte aus zum Beispiel Nelkenöl.
Model Irina Shayk hat einen eiskalten Beauty-Trick parat: Sie legt sich Eiswürfel auf ihr Gesicht. Diesen Tipp des "natürlichen Liftings" hat Irina von ihrer Mutter bekommen. Das verriet sie im Interview mit dem amerikanischen "W Magazine". 
Hinter Herzogin Meghans "Markle Sparkle" steckt eine ganz besondere Gesichtsmassage, die sich als absolute Wunderwaffe entpuppt, wenn es um perfekte Konturen, eine pralle Haut und einen gesunden Teint geht. Vor allem wenn dieses "Inner Facial" von Nichola Joss durchgeführt wird, auf deren Technik Meghan nun schon seit einigen Jahren schwört. Die Londonerin massiert das Gesicht vom Mund aus mit speziellen Handschuhen durch und modelliert mit diesem "Inner Facial" die Haut von innen heraus.
Kourtney Kardashian zeigt viel, aber nicht alles! Die dreifache Mutter präsentiert sich in einem durchsichtigen Body auf Instagram. Ihre Nippel hat sie dabei mit einem hautfarbenen Tape abgeklebt. Damit die Brustwarze nicht verletzt wird, sollte ein Mini-Wattepad zwischen Kleber und Haut gelegt werden. Sonst könnte es beim Abnehmen der Tapes schmerzhaft werden. Tipp: Vor dem Entfernen das Tape mit Öl oder warmen Wasser anfeuchten und vorsichtig abziehen. 

21

Die Neurowissenschaft liefert für diesen Effekt eine überraschende Erklärung. "Pigmentflecken stören die Kommunikation", so Professor Arnaud Aubert, der an der Uni im französischen Tours forscht und lehrt und unter anderen auch das Kosmetikunternehmen Dior berät. "Unregelmäßigkeiten des Hauttons lenken vom 'social triangle' ab." Damit ist das Dreieck gemeint, das von Augen und Mund gerahmt wird. Diese Region sei maßgeblich an der "nonverbalen Kommunikation des Gesichts" beteiligt, erläutert der Experte. Das Gehirn fokussiert gewissermaßen seine ganze Aufmerksamkeit auf diese Partie, die bei der nonverbalen Kommunikation "die wichtigste Quelle für Informationen ist. Gefühle, Motivation und Absichten werden über sie transportiert." Pigmentflecken lenken da schnell ab. Prof. Aubert: "Die Qualität und Effizienz der Kommunikation sinkt, denn wichtige Hinweise werden nicht mehr wahrgenommen." So wirkt man uninteressanter und weniger ansprechend für das Gegenüber.

Warum ein Paar kleine Sommersprossen auf der Nase trotzdem so anziehend auf die meisten Menschen wirken? Im Grunde liefern die Wissenschaftler auch dafür die Erklärung. Denn die süßen Spots lenken den Blick schließlich direkt ins "nonverbale Kommunikationszentrum".

1. "365 Anti-Dark Spot" mit melaninabbauenden Reparatur-Enzymen. Von Lancaster, 30 ml, ca. 65 Euro; 2. "Abeille Royale Serum Correcteur Taches" mit einem Aufhellungsbooster aus Glabridin und Honig. Von Guerlain, 30 ml, ca. 115 Euro, ab Mitte Februar; 3. Das "Pigmentclar Serum" geht ent- und bestehende sowie wiederkehrende Flecken an. Von La Roche Posay, 30 ml, ca. 30 Euro; 4. "Advanced Pigment Corrector" mit Salicylsäure und HPPA. Von Skinceuticals, 30 ml, ca. 90 Euro; 5. "Dreamtone – 2 Mittlerer Hautton" gegen Pigmentflecken und Grauschleier. Von Lancôme, 40 ml, ca. 90 Euro; 6. Das "Vital Anti-Age Konzentrat gegen Pigmentflecken" reguliert die Melaninproduktion mit Lumicinol. Für Frauen ab 50. Von Nivea, 40 ml, ca. 13 Euro

Themen

Erfahren Sie mehr: