Highlighter Highlighter

Wir helfen Ihnen, den perfekten Highlighter zu finden

Akutell ist ein Make-up gefragt, das man kaum sieht - für das gewisse Extra sorgen Highlighter. Mit diesem vielseitigen Produkt können Sie auf Ihre Wangenknochen oder unter die Brauen einen Hauch von Schimmer zaubern oder Ihren Amorebogen größer wirken lassen - einfach ein wenig Highlighter oberhalb der Lippe auftupfen. Entlang dem Nasenrücken aufgetragen können Sie Ihre Nase optisch schmaler aussehen lassen.

Doch es kann auch etwas schiefgehen: Was, wenn der Farbton nicht passt oder der Highlighter zu sehr glitzert? Keine Sorge, mit unserer Vorauswahl kann Ihnen gar nichts passieren.

Topshop Glow Highlighter - 5 von 5 Punkten

Diesen Highlighter gibt es in zwei Farbtönen; dem goldigen Gleam und dem champagnerfarbenen Polished, welches besonders blasseren Gesichtern gut steht. Der besonders leichte Highlighter steckt in einem kleinen Topf, was mir sehr gut gefiel; er fühlte sich fast an wie Schlagsahne. Mit dem kleinen Finger habe ich ihn auf den Wangenknochen verteilt, das gab einen tollen Schimmer. Er glitzert nicht zu stark, er setzt einfach nur Akzente. Außerdem hält er lange, also gibt es Höchstnoten.

Too Faced Candlelight Glow Highlighting Powder Duo - 5 von 5 Punkten

Dieser Highlighter schafft einen romantischen Look, der mich an ein Candlelight Dinner erinnert. Das Produkt besteht aus einem goldenen und einem rosa Puder, die ich vermischt und auf Schläfen, entlang der Nase und über dem Amorbogen aufgetragen habe. Das brachte mir zahlreiche Komplimente ein und es hielt den ganzen Abend. Ein echter Geheimtipp für einen zarten, taufrischen Teint.

Benefit High Beam - 5 von 5 Punkten

Schon seit Jahren verwende ich Benefits High Beam. Früher haben mich Highlighter nicht interessiert, aber es macht wirklich einen Unterschied, wenn man ihn richtig aufträgt. Immer, wenn ich ausgehe und womöglich fotografiert werde, betone ich damit die Brauenbögen und Wangenknochen, so dass der Blitz der Kamera dort hängenbleibt. Die Haut wirkt heller und die Gesichtszüge wirken klarer definiert - genau das, was man von einem Highlighter erwartet. Besonders gefällt mir der exakte Pinsel und die cremige Konsistenz, so dass er sehr leicht aufzutragen ist.

Clinique Up-lighting Liquid Illuminator - 4 von 5 Punkten

Dieser Highlighter steckt in einer Flasche und hat eine Pumpfunktion - so einen Highlighter habe ich noch nie ausprobiert. Das hat Vor- und Nachteile - man gräbt nicht mit den Fingern in einem Tiegel herum, aber man bekommt manchmal auch zuviel auf einmal. Man kann es mit der Foundation mixen, um einen leuchtenden Teint zu kreieren, aber dafür ist mir zu schimmernd. Zum Betonen ist er jedoch perfekt und er hält, bis man das gesamte Make-up entfernt.

KIKO Radiant Touch Creamy Stick Highlighter - 3,5 von 5 Punken

Mir gefiel, dass dieser Highlighter als Stick daherkam, und er ließ sich so einfach auftragen wie ein Lippenstift. Mit seinen hellen und dunklen Perlen hob er die richtigen Zonen hervor und kaschierte Makel. Ich trug ihn unter den Brauenbögen und auf den Wangenknochen auf und war von dem Ergebnis angetan. Der Look hielt nicht den ganzen Abend, aber der Stift ist so klein, dass man ihn mitnehmen und nachlegen kann.

Clarins Instant Light Radiance Boosting Complexion Base - 3 von 5 Punkten

Ich habe einen hellen Teint, darum habe ich den hellsten Farbton gewählt, 01 Rose. Man kann das Produkt entweder allein anwenden oder mit der Foundation mixen. Ich entschied mich, es als Grundierung unter meiner Foundation aufzutragen (ich nahm eine meiner günstigeren Grundierungen, um zu sehen, ob es einen Unterschied macht). Ich bemerkte ein leichtes Leuchten, das vorher nicht da war, aber es verschönerte meine Gesicht nicht wie erwartet. Ich glaube, ich würde das Produkt eher allein einsetzen, wenn es wärmer wird und ich meine Haut nicht mit so viel Kosmetik abdecken möchte; als Highlighter hat es mich etwas enttäuscht.

CoverMedia

Mehr zum Thema


Gala entdecken