VG-Wort Pixel

Herzogin Meghan Sie schwelgt in vergangenen Hollywood-Zeiten

Herzogin Meghan zeigt sich in der Royal Albert Hall mit einem filmreifen Make-up.
Herzogin Meghan zeigt sich in der Royal Albert Hall mit einem filmreifen Make-up.
© Getty Images
Als sich Herzogin Meghan am Mittwoch der Öffentlichkeit zeigte, konnte man sich kaum entscheiden wo man zuerst hinschauen soll: Auf ihre Garderobe oder auf ihren frischen Look

Herzogin Meghan, 37, tritt trotz ihrer voranschreitenden Schwangerschaft in Sachen Termine kaum kürzer. Und präsentiert sich dabei schöner denn je: Ihr Look ist frisch und glamourös. Was nicht nur an ihrem Schwangerschaftsglow liegt - Herzogin Meghan erinnert mittels Make-up an alte Schauspielerinnen-Zeiten.

Herzogin Meghan schwelgt in Erinnerungen

Denn vor allem Meghans Abendlook bei der Charity-Premiere von "Cirque Du Soleil - Totem", die am Mittwoch (16. Januar) in London stattfand, sorgte für Aufsehen. Die Herzogin zeigte sich seit Langem mal wieder mit roten Lippen. Seit sie ein Teil der britischen Königsfamilie ist, verzichtet Meghan eigentlich auf Statement-Lippen, setzt viel eher auf natürliche Nude-Töne oder sanften Lipgloss. Der Auftritt in der Royal Albert Hall schien für die 37-Jährige nun aber ein Anknüpfungspunkt an alte Hollywood-Zeiten gewesen zu sein.

Dramatisches Abend-Make-up sorgt für Nostalgie

Meghan erschien nämlich nicht nur in einer glitzernden Abendrobe, sondern auch mit einem dramatischen Make-up. Die Herzogin setzte für die Abendveranstaltung neben den besagten roten Lippen auch auf Smokey Eyes und ein besonderes Contouring. Ihre Wangen betonte die Herzogin von Sussex mit Bronzer, der sie den Abend über mit ihrem Paillettenkleid um die Wette strahlen ließ. Auch ihren Himbeerroten-Lippenstift versiegelte die 37-Jährige mit einer Glanzschicht, die den Blick auf ihr Lächeln lenkte. 

Meghan Markle zeigt sich auf einem Red Carpet im Jahre 2016 mit einem dramatischen Make-up. 
Meghan Markle zeigt sich auf einem Red Carpet im Jahre 2016 mit einem dramatischen Make-up. 
© Getty Images

Damit erinnerte sie an einen Red Carpet-Auftritt aus dem Jahre 2016. Meghan, damals noch Markle mit Nachnamen, lief mit einem sehr ähnlichen Make-up über einen roten Teppich in Hollywood. Obwohl sich nun nicht mehr allzu viele Gelegenheiten für ein solches Styling bieten, fühlte sich Meghan auch im royalen Kontext mit ihrem aufwendigen Make-up sichtlich wohl und genoss offensichtlich die Nostalgie, die in ihrem Auftritt lag. 

ame Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken