Herzogin Meghan: Monat für Monat: So ist ihr Babybauch gewachsen

Herzogin Meghan ist schwanger. Spätestens seitdem diese News bekannt ist - doch eigentlich auch schon zuvor - blickt alle Welt auf den wachsenden Babybauch der Frau von Prinz Harry. Wir zeigen Ihnen, wie Meghans Bauch von Monat zu Monat wächst

Am Montag, den 15. Oktober, bestätigte der Palast, dass Herzogin Meghan und Prinz Harry im Frühjahr 2019 zum ersten Mal Eltern werden. Knapp fünf Monate nach der Hochzeit, die am 19. Mai 2018 stattfand, wird die Schwangerschaft von Meghan offiziell bekannt gegeben. 

Die Freude ist nicht nur im Königshaus groß, das Volk und auch die Medien haben nur darauf gewartet diese frohe Botschaft zu erhalten. Natürlich stand der Bauch von Herzogin Meghan seit der Hochzeit unter ständiger Beobachtung. Bei jedem ihrer Auftritt schaute man ganz genau auf einen möglichen Babybauch

Nun haben wir endlich einen ziemlich guten Grund den wachsenden Babybauch von Meghan ganz genau unter die Lupe zu nehmen. Wir zeigen Ihnen die Entwicklung von ihrem Schwangerschaftsbauch von Monat zu Monat. 

Juli 2018

Herzogin Meghan im Juli 2018 - damals war sie vermutlich schon schwanger.

Da der Palast verkündet hat, dass Herzogin Meghan und Prinz Harry im Frühjahr 2019 Eltern werden, muss sich Meghan zur Zeit der Bestätigung im dritten oder vierten Monat ihrer Schwangerschaft befinden - je nachdem ob der Geburtstermin eher im März oder im April liegt. 

Es ist also durchaus möglich, dass Meghan bereits bei ihrem Besuch in Dublin schwanger war. Dort trug sie zum Besuch beim irischen Präsidenten ein enges, graues Kleid von Roland Mouret mit aufregenden Volants. Ein Babybauch war aber rein gar nicht zu erkennen, stattdessen präsentierte Herzogin Meghan uns ihre tolle Figur. 

August 2018

Am 4. August feierte Herzogin Meghan ihren 37. Geburtstag. Ob ihr eigentliches Geburtstagsgeschenk ein positiver Schwangerschaftstest war? Gut möglich ist es. Doch statt eine kleine, private Party zu feiern, besuchten Prinz Harry und Meghan am Tag ihres Geburtstages die Hochzeit von Charlie Van Straubenzee und Daisy Jenks Churt Surrey. Van Straubenzee ist ein enger Freund Harrys aus Kindheitstagen. 

Herzogin Meghan am 4. August 2018.

Zu diesem Anlass trägt die ehemalige Schauspielerin ein Kleid der Marke "Club Monaco" und kombiniert dazu farblich passende Accessoires: Eine Clutch in Korb-Optik, High Heels, einen zur Schleife gebundenen Ledergürtel und natürlich einen Fascinator. Der Plisseerock ihres Kleides bietet einen farblichen Kontrast und ist ein echter Hingucker. Platz für einen Babybauch wäre in diesem Outfit mit Sicherheit gewesen, sichtbar war er zu diesem Zeitpunkt aber noch nicht. Ihre Clutch trug die 37-Jährige dennoch gerne schützend vor ihren Bauch. 


September 2018

Herzogin Meghan und Prinz Harry auf ihrem Weg zur "100 Days to Piece"-Gala. 

Anfang September sind sich plötzlich alle ganz sicher: Die Herzogin ist schwanger. Das lag nicht zuletzt daran, dass sich Meghan bei der "100 Days to Piece"-Gala in einem royalblauen Kleid zeigt, das ihr zum Verhängnis wurde. 

Der Wind und der lockere Schnitt ihres Looks betonte Herzogin Meghans Körpermitte ungewollt und es machte kurzweilig den Eindruck als hätte sie bereits einen großen Babybauch - dabei war sie zu diesem Zeitpunkt erst im zweiten oder dritten Monat ihrer Schwangerschaft

Gekonntes Ablenkungsmanöver 

Herzogin Meghan lenkt mit Accessoires von ihrem Babybäuchlein ab.

Ende des Monats absolviert Meghan Markle dann ihren ersten Solo-Auftritt. Sie wählt ein schwarzes, elegantes Kleid mit Samt-Einsätzen von Givenchy. Auch das Brautkleid der Herzogin stammt aus diesem Modehaus. Von einem möglichen Babybäuchlein lenkt Meghan an diesem Abend geschickt ab: Ein Gürtel mit Gold-Details setzt ihre schmale Taille in Szene und ihre edle Clutch von Givenchy trägt sie stets vor ihrem Bauch.






Oktober 2018

Nachdem sich Herzogin Meghan auf der Hochzeit von Prinzessin Eugenie und Jack Brooksbank in einem ungewöhnlichen weiten Mantel gezeigt hat, brodelte die Gerüchteküche erneut. Schon drei Tage später, am 15. Oktober 2018, dann die offizielle Bestätigung: Ja, Herzogin Meghan und Prinz Harry erwarten ein Baby!

Pünktlich zum Start ihrer 16-tägigen Überseereise durch Australien und drei weitere Commonwealth-Länder, gibt der Palast Meghans Schwangerschaft bekannt. Unter anderem weil ein Babybäuchlein auf dieser Reise nicht mehr zu übersehen gewesen wäre. 

An Tag 3 ihrer Australienreise zeigt sich Herzogin Meghan dann in einem marineblauen, maßgeschneiderten Kleid des Labels Dion Lee. Das figurbetonte Modell mit raffinierten Details und weiblichen Volants lässt das erste Mal ein kleines Babybäuchlein erkennen. 



November 2018

Herzogin Meghan am 19. November bei der Royal Variety Performance 2018. 

Knapp einen Monat später, am 19. November, begleitet Herzogin Meghan Prinz Harry das erste Mal zur Royal Variety Performance. In einem glitzernden Top von Malaya betont sie ihren wachsenden Babybauch auf ganz besonders glamouröse Art und Weise. 

Das mit weißen und schwarzen Pailletten bestickte Oberteil hat unterhalb der Brust ein schwarzes Satinband, das Meghans wachsenden Bauch einmal mehr betont. Der schlichte, schwarze Rock betont ihren schlanken Körper.


Zwei Tage später, am 21. November, besucht Meghan die Frauen der "Hubb Community Kitchen" in einem wunderschönen, dunkelroten Wollmantel. Unter dem Mantel trägt sie ein beerenfarbenes Kleid von Club Monaco mit Samtkragen. Dieser Look umspielt ihren Babybauch mehr als die bisherigen Looks der Herzogin. Doch verstecken möchte sie ihren Bauch keinesfalls. 

Herzogin Meghan besucht die Frauen der "Hubb Community Kitchen" und umspielt mit ihrem Look ihren Babybauch.

Dezember 2018 

Nach ihren Auftritten im November sieht man Meghan seltener. Doch dann der Wow-Auftritt: Bei den Fashion Awards in London legt die Herzogin am 10. Dezember einen Überraschungs-Auftritt hin. Meghan überreicht ihrer Brautkleid-Designerin Clare Waight einen Preis und sieht dabei einfach nur bezaubernd aus. In einer bodenlangen Robe aus Samt glänzt sie auf der Bühne. 

Das One-Shoulder-Dress betont ihren schmalen Oberkörper, der figurbetonte Schnitt des Kleides betont aber vor allem Herzogin Meghans - inzwischen wirklich große - Babykugel. Immer wieder hält die ehemalige Schauspielerin ihre Hände schützend um ihren Bauch. 

Januar 2019

Im neuen Jahr präsentiert uns Herzogin Meghan ihren Babybauch in einem hautengen Kleid.

Zum alljährlichen Weihnachtsgottesdienst in Sandringham, am 25. Dezember, versteckt Herzogin Meghan ihren wachsenden Babybauch ein wenig unter einem Victoria Beckham Mantel. Pünktlich zu ihrem ersten Auftritt im neuen Jahr, am 10. Januar, präsentiert sie dann jedoch ganz stolz ihre Babykugel in einem hautengen Kleid des Umstandsmoden-Labels Hatch. 

Meghan zeigt sich beim Besuch der Wohltätigkeitsorganisation "Smart Works", für die sie eine Schirmherrschaft übernommen hat, sehr nahbar und gut gelaunt. Mit dem wachsenden Babybauch steigt auch die Vorfreude auf ihre Zeit als Mutter.

Umstandsmode an ...

Herzogin Meghan

Es ist das letzte Mal, dass wir Herzogin Meghan mit Babybauch sehen. Und ihr überraschender Auftritt hat einen traurigen Anlass. Zusammen mit Prinz Harry gedenken der Opfer der Terroranschläge in Christchurch, Neuseeland. Die schwangere Meghan wählt einen schlichten schwarzen Mantel und schwarze Accessoires. 
Herzogin Meghan beweist, wie stylisch Umstandsmode sein kann. Zum Gottesdienst am "Commonwealth Day" in London zeigt sie sich in einem Komplett-Look von Victoria Beckham, der direkt vom Runway kommt. 
Das schwarz-weiße Muster des Kleids kaschiert die Babykugel. Doch ...
... von der Seite wird deutlich: Lange kann es bei der 37-Jährigen nicht mehr dauern. Bevor es für Meghan in den Mutterschutz geht, zeigt sie sich noch bei wenigen offiziellen Terminen, so wie hier anlässlich des Internationalen Weltfrauentags. 

52

Februar 2019

Meghan verhüllt ihren Babybauch während ihrer Marokko-Reise häufig.

Ende Februar begeben sich Herzogin Meghan und Prinz Harry auf eine dreitägige Marokko-Reise. In diesen Tagen zeigt sich Meghan in vielen unterschiedlichen Looks - meist trägt sie jedoch teure Designerroben, die ihren Babybauch eher umspielen. Es gibt jedoch auch Momente, in denen sie sich eher locker gekleidet zeigt. Dieses gestreifte Shirt zum Beispiel betont ihre wachsende Babykugel mehr als deutlich. 


März 2019

Herzogin Meghan bei einem ihrer letzten Auftritte vor der Babypause.

Am Commonwealth Tag, dem 11. März, präsentiert uns Herzogin Meghan gleich zwei Umstandslooks. Doch auch an diesem Tag kombiniert sie über ihre Kleider passende Mäntel, sodass ihr Babybauch eher umspielt als betont wird. Dennoch ist deutlich zu erkennen, dass es nicht mehr lange dauern kann bis Baby Sussex auf die Welt kommt. 

Nach diesem Auftritt sieht man Herzogin Meghan nur noch einmal am 19. März bei einem Überraschungsauftritt und auf einigen Paparazzi-Abschüssen. Viele Blicke auf ihren Babybauch werden wir nun also nicht mehr werfen können. 

Verwendete Quellen: Eigene Recherche, hellomagazine.com, Getty Images 

Herzogin Meghan

Übertreibt sie es mit dieser mütterlichen Geste?

Herzogin Meghan
Beim "Fashion Award" in London überraschte Meghan alle mit ihrer Babykugel, die sie immer wieder anfasste. Einige deuten das als einen Schrei nach Aufmerksamkeit, doch was steckt wirklich hinter der Geste?
©Gala


Themen

Palastgeflüster: Das machen die Royals

Mehr zum Thema