Herzogin Meghan: Die "Schwanger-Schminktipps" ihres Make-up-Artists

Herzogin Meghans Make-up-Artist, Daniel Martin, hat drei tolle - und simple - Tipps, wie man auch in der Schwangerschaft frisch und strahlend aussieht, statt abgekämpft und müde

Der Babybauch wächst, der Geburtstermin rückt immer näher, und trotzdem sieht Herzogin Meghan so strahlend frisch aus wie eh und je. Die Schwangerschaft scheint ihr kein bisschen zuzusetzen. Zeichen der Erschöpfung oder Müdigkeit sucht man bei ihr vergebens. Stattdessen behält sie ihren Markle-Sparkle.

Wie sie das schafft, wusste bisher nur sie selbst und ein Mann, der ihr besonders nahe steht. Nein, die Rede ist nicht von Prinz Harry. Wir sprechen von ihrem Make-up-Artisten und guten Freund, Daniel Martin, der sie bereits an ihrem Hochzeitstag schminkte und nun sogar zu ihrer Babyparty eingeladen war.

Bradley Cooper

Frauenschwarm zeigt sich deutlich verjüngt

Bradley Cooper
Schauspieler Bradley Cooper und das russische Model Irina Shayk halten ihre Liebe weitestgehend aus der Öffentlichkeit heraus. Bei den "Golden Globes" in Los Angeles machen sie eine Ausnahme. Was uns nicht entgeht: Der Frauenschwarm zeigt sich deutlich verjüngt.
©Gala

Daniel Martin und Herzogin Meghan kennen sich seit 2011. Seitdem hat der Amerikaner, der seine Karriere am Counter von MAC begann, Meghan für die unterschiedlichsten Events geschminkt. Das Highlight bisher: die Hochzeit im letzten Mai. Nun soll ein nächstes jedoch folgen. Daniel soll Meghan für das erste Baby-Foto schminken.

Die besten Tipps von Meghans Make-up-Artist 

Dieser verriet nun, welche drei Tricks er Schwangeren empfiehlt und weihte uns alle in ihr Geheimnis ein.

"Während der Schwangerschaft kann deine Haut sehr trocken und glanzlos werden. Deshalb liebe ich es, den natürlichen Glow durch Highlighter zu verstärken, den ich auf die höchsten Stellen im Gesicht auftrage", erklärt er seinen ersten Tipp.

Tatsächlich sieht man, wenn man sich Meghan bei ihren letzten Terminen anguckt, dass sie einen leichten Schimmer oberhalb ihrer Wangenknochen, auf ihrer Nasenspitze und unterhalb der Augenbrauen trägt. 

Müde Augen, fader Teint? Nicht mit Mascara und Highlighter

Daniels zweiter Wachmacher-Trick ist ebenso so simpel, wie sein erster. "Ein paar Schichten Mascara können dich sofort wacher wirken lassen", weiß er aus Erfahrung. Schließlich hat er auch schon die Star-Mamas Jessica Alba und Jessica Biel geschminkt, die sich so manche Nacht um die Ohren geschlagen haben.

Die schwarze Tusche scheint sich Meghan an ihrem oberen als auch an ihrem unteren Wimpernkranz aufzutragen. Oft ergänzt sie diese auch noch durch einen dezenten Lidstrich. So wirken die Wimpern noch dichter.

Auf den Wangenknochen etwas Highlighter, viel Mascara an den Wimpern und etwas Lippenstift in Blush - Herzogin Meghan bewahrt sich ihren Glow und hält sich dabei an alle Tipps von Daniel Martin.

Der letzte Schliff für das perfekte Bald-Mama-Make-up

"Lippenstift kann viel zu deinem Aussehen beitragen", fährt Daniel Martin mit seinem kleinen Schmink-Guide für Schwangere fort. Dieser letzte Schliff würde außerdem auch das Selbstvertrauen um einiges steigern. Kleine Unsicherheiten würden einfach überstrahlt.

Dabei muss es aber nicht immer ein knalliger Ton sein. Auch dezente Farben können Wunder bewirken. Meghan trägt beispielsweise immer einen leicht rosafarbenen Lippenstift, der nur sich nur minimal von ihrem natürlichen Ton unterscheidet. So schafft sie wundervolle Konturen ohne direkt geschminkt zu wirken.

Von Kate bis Sofia

Die schönsten Beauty-Looks der Royals

Dieses ist der wohl wundervollste Auftritt von Herzogin Catherine. Meist schminkt sie sich ja ganz dezent, doch bei den "British Academy Film Awards" legt sie einmal Glitzer und Schimmer auf. Toll!
Ihr sleekes Haar legt Königin Letizia streng nach hinten zurück, sodass man ihre funkelnden Ohrringe besonders gut sehen kann. Auch ihre Konturen - vor allem ihre Wangenknochen - werden so und durch einen Hauch Bronzer hervorgehoben. 
Für das Nobelpreis-Dinner setzt Prinzessin Sofia auf den Mega-Glow, den sie sich mit Highlighter auf den Wangenknochen und Metallic-Lidschatten oberhalb der Augen zaubert.
Die Spitzen in leichte Locken gelegt, die Haare seitlich gestylt - die Frisur von Herzogin Meghan eignet sich perfekt für einen Hut. 

38

Themen

Erfahren Sie mehr:

Palastgeflüster: Das machen die Royals