Herzogin Meghan : Experte verrät: Deshalb hat sich ihr Hairstyle während der Schwangerschaft verändert

Im Laufe ihrer Beziehung mit Prinz Harry hat sich Herzogin Meghan auch optisch verändert. Während sie eine ganze Zeit lang immer wieder einen Messy Bun trug, trägt sie ihre Haare aktuell häufiger offen. Und das hat etwas mit ihrer Schwangerschaft zu tun

Es verging kaum ein Tag, an dem nicht über Herzogin Meghans Lieblings-Frisur - den Messy Bun - diskutiert wurde. Ist so ein Look nicht viel zu lässig für die Frau an Prinz Harrys Seite oder finden wir diesen Style total bodenständig? Eins ist sicher: Ihre Schwägerin, Herzogin Catherine, würde vermutlich niemals einen Messy Bun tragen - Meghan hingegen tut es, sogar am Tag ihrer Hochzeit. 

Seitdem jedoch die Schwangerschaft von Herzogin Meghan bestätigt ist, zeigt sich die ehemalige Schauspielerin immer häufiger mit offenen Haaren. Ihre Looks sind glamouröser: Sie trägt ihr Haar gelockt und akkurat geföhnt - nur noch selten sieht man Meghan mit ihrer vermeintlichen Lieblings-Frisur. Doch woran kann das liegen?

Suri Cruise

Sie sieht aus wie Mama Katie Holmes

Katie Holmes und Suri Cruise
Wie die Mutter, so die Tochter: Suri Cruise sieht Mama Katie Holmes immer ähnlicher. Und auch in Stilfragen sind sich die beiden ziemlich einig, wie Sie im Video sehen.
©Brigitte / Gala

Warum trägt Meghan ihre Haare plötzlich offen?

GALA hat mit Star-Friseur Alexander von Trentini gesprochen, der in seinem La Biostéhtique Salon in der Wiesbadener Bahnhofsstraße für gewöhnlich Stars wie Victoria Swarovski, Mario Gomez, Mesut Özil und Sami Khedira stylt und auf den Fashion Weeks dieser Welt unterwegs ist. Für den Experten liegt die Erklärung sehr nah: 

"In der Schwangerschaft sind Frauen in ihrer Hormon-Höchstform und haben dementsprechend deutlich bessere Haare als üblich. Das Haar ist meist voller als sonst. "

Alexander von Trentini

Aufgrund ihrer hormonell bedingten Haarpracht hat Herzogin Meghan keinen Grund mehr ihre Haare in einem Messy Bun zu verstecken, sondern zeigt gerne, was sie hat und hat mehr Lust auf Styling. Alexander von Trentini kann das bestätigen: "Viele Frauen gönnen sich während ihrer Schwangerschaft häufiger einen Friseur-Besuch. Fast alle meine Kundinnen sehe ich kurz vor der Entbindung, denn allen ist besonders wichtig, dass an diesem Tag wenigstens die Haare in Shape sind. Und natürlich vorsorglich, denn dann ist erst mal kaum Zeit für Friseur."

Doch nach der Schwangerschaft sieht das mit den Haaren nicht mehr so rosig aus: "Nach der Geburt geht es den meisten Frauen mit ihren Haaren an den Kragen. Haarausfall ist dann ein häufiges Problem." 

Wird Meghan nach der Geburt ihre Haare abschneiden?

Herzogin Catherine hat sich tatsächlich nach der Geburt ihres dritten Kindes, Prinz Louis, die Haare abgeschnitten. Wird Herzogin Meghan nachziehen müssen? "Es ist ein neuer Lebensabschnitt und eben auch ein neues Lebensgefühl. Gerade bei Haarausfall wirkt kurzes Haar optisch voller. Feines Haar wirkt strähniger und dünner, wenn es lang ist. Und außerdem denken viele Frauen eben erst mal praktisch. Das ist Typsache", sagt Alexander von Trentini. 

Apropos praktisch: Welche Hairstyles empfiehlt der Experte Herzogin Meghan als frischgebackene Mutter? "Mein Tipp: Twisted Neck Pony Tail - im Nacken einen Zopf machen, dann leicht öffnen, in  dem man das Haargummi etwas nach unten zieht. Durch diesen entstandenen Schlitz den Zopf durchziehen und diesen Schritt mehrmals wiederholen - schon hat man einen schönen Einschlag. Die restlichen herausfallenden Haare können dann als Zopf getragen oder schnell zusammen gesteckt werden."

Frisuren

Royale Pracht

Am Commonwealth Day trägt Herzogin Meghan ihr Haar wie schon häufiger gesehen in einem lässigen, tief sitzenden Knoten. Einige Strähnen fallen ihr ins Gesicht und lockern die Frisur damit gekonnt auf.
Zum feierlichen Gottesdienst am Commonwealth Day hat sich Herzogin Meghan für eine strengere Frisur mit mehr Eleganz entschieden. Damit ihr Pillbox-Hütchen optimal zur Geltung kommt, trägt sie einen tiefen Chignon im klassischen Stil.
Herzogin Catherine hat gut Lachen: Dank eines uralten Tricks sitzt ihre Frisur beim Gottesdienst zum Commonwealth Day absolut perfekt.
Der kunstvoll gelegte, tiefe Knoten wird durch ein nahezu unsichtbares Haarnetz zusammengehalten und so gegen Wind und Wetter geschützt. Insbesondere bei Catherines hohem Mantelkragen ist dieser Trick absolut empfehlenswert und garantiert ein perfektes Ergebnis.

71



Themen

Erfahren Sie mehr: