Meghans Maniküre: Bei der Hochzeit trug sie gleich mehrere Nagellacke

Nagelneue News: Erst jetzt kam raus, dass Herzogin Meghan bei ihrer Hochzeit gleich mehrere Nagellacke trug. GALA weiß, was es mit Meghans Maniküre auf sich hatte.

Knapp zwei Milliarden Menschen haben Herzogin Meghan, 38, vor mehr als zwei Jahren ganz genau auf die Finger geschaut. Aber nicht nur, weil Prinz Harry, 35, ihr einen Ring an ihre filigranen Finger gesteckt hat - sondern auch, weil ihre Nägel bei der Hochzeit so gepflegt manikürt waren. Jetzt wurde bekannt, auf welche Farben die ehemalige "Suits"-Darstellerin für ihren großen Tag gesetzt hat.

Herzogin Meghan: Das war ihre Hochzeits-Maniküre

Wer jetzt denkt: Wieso ist das von Interesse, sie kann doch lackieren wie sie will? - Der liegt falsch. Während der Hochzeit noch als Senior Royal angesehen, musste sich Meghan den royalen Regeln unterordnen - und die machen auch keinen Halt vor den Fingerspitzen. Kurz, sauber und neutral lackiert lautet da nämlich die Devise. Die Queen setzt seit jeher auf die Farbe "Ballet Slippers" von Essie, ein halbtransparenter, unauffälliger Ton.

Sexy und sportlich

Ann-Kathrin Götze zeigt ihr Schwangerschaftsworkout

Ann-Kathrin Götze und Mario Götze
Seit 2018 sind Mario Götze und Ann-Kathrin Götze verheiratet.
©Gala

Meghan hat sich zur Hochzeit für eine Maniküre und Pediküre im Londoner Salon DryBy entschieden. Das Studio ist bekannt für moderne und doch dezente Maniküren bei Bräuten und deren Brautjungfern. Die Mutter von Archie entschied sich dort für CND Shellac, eine Schicht der Farbe "Unmasked", zwei Schichten der Farbe "Negligee" auf ihren Fingern. Ihre Zehen wurden mit zwei Schichten der Farbe "Cashmere Wrap" bepinselt. Diese deckende milchig-pinke Kombination wurde vom Protokoll so abgesegnet, unterscheidet sich aber deutlich von den Farbwahlen der anderen Ladies im britischen Königshaus.

Flitterwochen-Farbe

Der verwendete Shellac verspricht, zwei Wochen splitterfrei zu sein - so hält die Maniküre also auch gleich während der Flitterwochen. Die sollen Harry und Meghan damals in Namibia verbracht haben.

Mittlerweile ist das Ehepaar von den royalen Aufgaben zurückgetreten - Meghan dürfte demnächst also auch mal einen knalligeren Lack wählen, bye bye Nagel-Protokoll. Wir bleiben gespannt.

Verwendete Quellen: Vogue

Themen

Erfahren Sie mehr: