Herzogin Catherine: Niedliche Szene mit einem kleinen Fan

Wo Herzogin Catherine auch hinkommt: Sie verbreitet gute Laune und sammelt jede Menge Bewunderung der anwesenden Fans ein. Der Kate-Effekt macht dabei auch vor den Jüngsten nicht Halt

Herzogin Catherine und ihr kleiner Fan.
Letztes Video wiederholen
Als nächstes Video folgt in 4 Sekunden:
Courteney Cox

Courteney Cox

Sie zeigt ihren mega Body

Bei ihrem Besuch im schottischen Dundee hat Herzogin Catherine eine lustige Begegnung mit einem kleinen Fan.

Als Herzogin Catherine, 37, im schottischen Dundee auftaucht, ist die Begeisterung groß. Zahlreiche Fans warteten bereits vor dem Designmuseum, dessen Patronin die Herzogin seit Kurzem ist, und jubelten fröhlich als Kate mit Ehemann Prinz William, 36, aus dem Auto stieg. Doch nicht nur die Ankunft der Royals wurde gefeiert, die süßeste Szene spielte sich nach dem Besuch des Museums ab.

Herzogin Catherine hat einen kleinen Haar-Fan

Denn ein kleiner Fan konnte von der Herzogin kaum genug bekommen. Als sich Kate zu dem Mädchen hinunter beugt, sucht dieses Nähe zu ihr nicht nur im Gespräch, auch physisch kam sie der 37-Jährigen ungewöhnlich nah. Obwohl Catherine bei ihren Auftritten immer mal wieder Kinder in oder auf den Arm nimmt, hatte es dieser junge Fan auf etwas anderes abgesehen: Kates Haare. Fast ehrfürchtig strich das Mädchen der Herzogin durch die braunen Haare, die Kate wie so häufig in leichten Locken und offen trug. Mehrere Sekunden berührte sie Catherines Haar, schaute sich ihre gewellten Spitzen ganz genau an. 

Liebevoller Umgang mit Kindern

Und Kate? Die reagierte liebevoll, lachte herzlich über die niedliche Situation und nahm sich ausgiebig Zeit, um mit ihrem kleinen Fan zu sprechen.

Für ihre braunen Locken ist die Herzogin weltweit bekannt, wird für ihr gesundes Haar nach drei Schwangerschaften bewundert und beneidet. Kein Wunder, dass auch ihre kleinen Fans nicht von ihr lassen können. Durch diese glänzenden Haare zu streichen ist aber auch zu verlockend. 

Frisuren

Royale Pracht

Am Johannistag zeigt sich Fürstin Charlène gemeinsam mit ihrer Familie auf dem Palastbalkon in Monaco. Zu diesem Anlass entscheidet sie sich für eine aufwendige Flechtfrisur, die ihre Haare auch bei kleineren Windstößen an Ort und Stelle hält.
Der geflochtene Haarkranz kommt vor allem beim seitlichen Anblick von Fürstin Charlène zum Vorschein und lässt nur erahnen, wie viel Zeit die royale Frisur in Anspruch nahm. Außerdem praktisch: Dank der Flechtfrisur hat Charlène von Monaco die Hände für andere Sachen frei und muss die wehenden Haarsträhnen nicht im Zaum halten.
Ein Hausbesuch vom Hoffriseur? In Zeiten des Coronavirus ist das nicht möglich. Und deswegen müssen selbst die Royals improvisieren. So zeigt sich Máxima beim Besuch des Gesundheitsinstituts sichtlich unzufrieden mit Sturmfrisur. Und sie ist nicht die einzige, die dieser Tage auf kunstvoll frisierte Haare verzichten muss... 
Auch Prinzessin Victoria von Schweden zeigt sich im Home Office mit ungewohnt krausem Haar. Dafür kommt im lockeren Pferdeschwanz aber ihre beneidenswerte Naturwelle zur Geltung! 

79





Themen

Erfahren Sie mehr: